Unterleiterbach — Der FSV Unterleiterbach gewann das Nachbarderby in der Fußball-Kreisliga Bamberg gegen den SC Kemmern mit 2:1 und feierte den ersten Saisonsieg.

Kreisliga Bamberg

FSV Unterleiterbach -
SC Kemmern 2:1
Bei bestem Fußballwetter trafen der FSV Unterleiterbach und der SC Kemmern im Derby aufeinander. Die Hausherren übernahmen früh die Initiative. Die Gäste standen kompakt und wollten immer wieder Nadelstiche nach vorne setzen. In der 25. Min. tauchte Schmuck nach Zuspiel von Bayer alleine vor dem Kemmerner Schlussmann Wolff auf, vergab jedoch. In der 28. Min. machte er es besser und knallte das Leder aus 30 Metern unhaltbar in den linken Winkel.
In der 35. Min. sah der Unterleiterbacher Barth nach einer Unsportlichkeit die Rote Karte. Das löste Unmut beim Anhang der Heimmannschaft aus. Das Derby nahm langsam an Emotionen zu. Paukenschlag kurz nach der Halbzeit: Nach einer schönen Kombination von Bayer und Rupp tauchte der eingewechselte Kühne frei vor dem Gästetor auf, scheiterte aber kläglich. In der 63. Min. lief Schmuck alleine aufs Gästetor zu, vergab jedoch wiederum. In der 75. Min. lupfte Schmuck den Ball raffiniert mit Effet über den chancenlosen Gästeschlussmann Wolff zum 2:0. In der 80. Min. erzielte David Görtler den 2:1-Anschlusstreffer. Die Gäste drängten auf den Ausgleich, doch die FSV-Defensive hielt dem Druck stand. Die Zuschauer waren mit dem Auftreten der Heimmannschaft zufrieden. red

Kreisklasse 1 Bamberg

DJK Gaustadt -
SV Zapfendorf 2:3
Eine Punkteteilung hätte dem Spielverlauf eher entsprochen. Es standen sich zwei weitgehend gleichwertige Mannschaften gegenüber, die sich nichts schenkten. Somit entwickelte sich eine packende Auseinandersetzung. Die schnelle Gaustadter Führung durch Montag (1.) drehten die Zapfendorfer bis zum Wechsel durch Beierlein und T. Hennemann zum 1:2. Nach dem Ausgleich durch Nöth (49.) fiel der Siegtreffer für die Gäste zwei Minuten vor dem Abpfiff durch Alexander Hälterlein. di

VfL Mürsbach -
SpVgg Ebing II 2:1
Dem Spielverlauf hätte der Erfolg der Hausherren um einiges höher ausfallen können. Im ersten Durchgang vergaben die Mürsbacher noch einige klare Einschussmöglichkeiten. In der 2. Min. fiel die Ebinger Führung durch Motschenbacher, die Streng fast im Gegenzug egalisierte. Streng war es auch , der in der 12. Min. per Strafstoß zum 2:1 traf. Wenige spielerische Höhepunkte und Strafraumszenen gab es nach Wiederbeginn. di