Pautzfeld — Die Freiwillige Feuerwehr Pautzfeld feierte ihr 130. Gründungsfest. Dazu wurde erstmals ein gemeinsamer Florianstag aller Ortswehren der Gemeinde Hallerndorf vor dem Feuerwehrgerätehaus abgehalten.
Dieses Novum soll künftig jährlich rotierend in allen Ortschaften stattfinden. Das wünscht sich jedenfalls Hallern-dorfs neuer Bürgermeister Torsten Gunselmann (FWG).
Er sprach allen Feuerwehrleuten seinen Dank für das ehrenamtliche Engagement aus. "Politik und die Feuerwehr haben vieles gemeinsam", zog er Parallelen zu seiner Arbeit: "Bei beiden wird es manchmal brenzlig. Und schnelle Hilfe ist oft die beste." Beides könne aber auch Spaß machen, denn in Politik wie auch bei der Feuerwehr werde auch mal gern gefeiert, so wie jetzt am großen Jubiläumstag der Wehr.

Seit Jahrzehnten dabei

Um solche Feste ausrichten zu können, bedarf es vieler Mithelfer, ergänzte der Vorsitzende und Kommandant Thomas Harsch. Er nutzte das Fest auch, um sich bei langjährigen verdienten Mitgliedern der Ortswehr zu bedanken. Für ihre 40-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten Heribert Kupfer, Erhard Neubauer und Bernhard Steger Urkunden.
Waldemar Kolb ist sogar schon seit 60 Jahren im Feuerwehrverein. Er wurde zum Ehrenmitglied ernannt, ebenso wie Josef Schuberth, der auf eine 40- jährige aktive Dienstzeit bei der FFW Pautzfeld zurückblicken kann. Josef Weiß stand dem Verein bis 2013 zwölf Jahre lang vor. Er wurde unter dem Applaus der Festgäste zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Mathias Erlwein