Untererthal — Ein Jahr nach dem 90. Geburtstag des FC Untererthal hat das Hammelburger Sportkuratorium die 43. Stadtmeisterschaften im Fußball an die Viktorianer vergeben, die ein Jahr zuvor zugunsten des FC Obereschenbach zurückgetreten waren. Am Samstag und Sonntag (18./19. Juli) muss dabei der FC Westheim seinen Titel verteidigen den er im Vorjahr mit einem 5:1 gegen den SV Morlesau erobert hatte.
Die Frage muss erlaubt sein, ob sich der neue Austragungsmodus bewährt, dem alle Vereine im Vorjahr zugestimmt haben. Gestrichen wurden die Gruppenspiele und der Montag als Endspieltag. Der Veranstalter nimmt nicht teil. Gespielt wird nach dem K.o.-System. Die Auslosung hat folgende Begegnungen ergeben: Samstag ab 14 Uhr: SC Diebach - FC Westheim (Spiel 1), SV Pfaffenhausen - SV Obererthal (Spiel 2), FC Hammelburg - TSV Gauaschach (Spiel 3), FC Obereschenbach - SV Morles au (Spiel 4). Die Sieger aus den Spielen 1 und 2 sowie 3 und 4 stehen sich am Sonntag ab 14 Uhr in den Halbfinals gegenüber. Das Endspiel der beiden Sieger ist gegen 17 Uhr vorgesehen. Bis auf das Finale (2 x 45 Minuten) werden alle Begegnungen über 2 x 30 Minuten gespielt mit eventuellem Elfmeterschießen. Außerdem wird es ein kleines fußballerisches Rahmenprogramm mit Jugendspielen geben. Ebenso kommt es zu einem Testspiel zwischen dem FC Untererthal und dem SV Machtilshauen.
Alle Fäden laufen beim FC-Vorsitzenden Thomas Tiedemann zusammen, der am Endspieltag Bürgermeister Armin Warmuth begrüßen dürfte, der die Siegerehrung vornehmen wird. ksei