Beim Sportfest des FSV Ziegelerden standen unter anderem drei interessante Spiele von Herrenmannschaften auf dem Programm, unter anderem ein Landesliga-Vergleich.

TSV Küps -
FC Burggrub 3:1 (1:0)

In einer ausgeglichenen Partie ging der TSV Küps früh durch eine Flanke, die sich ins lange Eck senkte, in Führung. Anschließend zeigten beide Teams gute offensive Ansätze, erspielten sich jedoch nur wenige Torchancen. Ein Pfostenschuss des TSV gehörte zu den wenigen Höhepunkten.
In der zweiten Hälfte zeigten beide Mannschaften mehr Offensivdrang. Nachdem der FC Burggrub per Fernschuss durch Patrick Schneider ausgleichen konnte, erspielten sich die Küpser im weiteren Verlauf mehrere Tormöglichkeiten, von denen sie zwei nutzten und die Partie mit 3:1 für sich entschieden.
Tore: 1:0 M. Schneider (4.), 1:1 P. Schneider (65.), 2:1 Glier (77.), 3:1 Paura (88.).

VfR Johannisthal -
SpVgg Lettenreuth 3:3 (1:1)

Die SpVgg Lettenreuth ging durch ein schön herausgespieltes Tor früh in Führung. In der Folge kam Johannisthal zu einigen Torchancen. Lettenreuth blieb aber durch schnell vorgetragene Angriffe stets gefährlich. In der 29. Minute wurde Denegri im Strafraum der Lettenreuther gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Christian Wachter sicher zum 1:1.
In der zweiten Hälfte übernahm Lettenreuth immer mehr die Kontrolle und ging durch einen Doppelschlag innerhalb von drei Minuten mit 3:1 in Führung. Kurz darauf stellte Johannisthal ebenfalls durch einen Doppelschlag den Ausgleich wieder her. Bis zum Ende neutralisierten sich die Teams im Mittelfeld und kamen nur noch zu wenigen zwingenden Torchancen. S
Tore: 0:1 McGrah (9.), 1:1 Wachter (29./FE), 1:2 Fischer (62.), 1:3 Catlakcan (65.), 2:3 Wittmann (69.), 3:3 Denegri (70.).

FC Coburg -
FC Lichtenfels 0:2 (0:1)

In der Anfangsphase hatte der FC Coburg mehr vom Spiel und kam einige Male gefährlich zum Abschluss. Lichtenfels hingegen kam kaum vor das Coburger Tor. Somit war der Führungstreffer der "Korbmacher" mit ihrem zweiten Torschuss eine kleine Überraschung. Bis zur Pause zeigten beide Mannschaften gute Kombinationen im Spiel nach vorne. Eine zwingende Torchance sprang dabei allerdings nicht mehr heraus.
In der zweiten Halbzeit spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Gefährliche Abschlüsse gab es nur wenige. Kurz vor Ende der Partie erhöhte Lichtenfels auf 2:0.
Tore: 0:1 Gutgesell (34.), 0:2 Fischer (88.). sts