Kreis Haßberge — Während der SV Ebelsbach gegen die SG Traustadt/Donnersdorf zu Hause antritt, ist sein punktgleicher Konkurrent an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3, VfR Hermannsberg-Breitbrunn, beim FC Sand III gefordert. Im Abstiegskampf erwartet der FC Knetzgau die DJK Oberschwappach.
Der Sieg im Kellerduell gegen den FC Knetzgau ist für die Spfr. Steinsfeld weiterhin der einzige in der bislang trostlosen Saison. Der FC 08 Zeil möchte gegen den Tabellenvorletzten, der seine dritte Auswärtspartie in Folge bestreitet, seinen zweiten Heimsieg feiern. - Nach seinem Achtungsremis in Traustadt hofft der FC Sand III auch in der Partie gegen Spitzenreiter VfR Hermannsberg-Breitbrunn zumindest auf ein weiteres Unentschieden. Die "Torfabrik der Liga" mit insgesamt schon 39 Treffern möchte beim Aufsteiger freilich keine Geschenke verteilen. - Nachlegen heißt die Devise beim SC Geusfeld, der nach seinem ersten Saisonsieg einen weiteren Dreier anstrebt. Gastgeber DJK Dampfach II hat auf der anderen Seite erst eine Begegnung vor heimischen Fans verloren. - Die sportliche Lage beim FC Knetzgau ist zwar sehr düster, aber noch nicht hoffnungslos. Ob das Tabellenschlusslicht gegen den starken Aufsteiger DJK Oberschwappach erstmals drei Punkte einfährt, darf freilich bezweifelt werden. - Zum Steigerwaldduell empfängt der SV Fatschenbrunn den TSV Kirchaich. Während sich die Hausherren, derzeit fest im Mittelfeld etabliert, weiter nach oben orientieren möchten, wollen sich TSV-Spielertrainer Harald Kaiser und Co. in der Spitzengruppe festsetzen. - Auch gegen die SG Fürnbach/Dankenfeld gehen die Spfr. Steinbach als klarer Favorit ins Rennen. Spielertrainer Stefan Seufert und seine Mannschaft könnten sich mit einem Sieg wieder an die Tabellenspitze setzen, sofern die Konkurrenten patzen. - Der SV Ebelsbach will gegen die SG Traustadt/Donnersdorf seinen Siegeszug der letzten Wochen fortsetzen. Zwar sind die Gäste in der aktuellen Auswärtstabelle auf Rang 3 zu finden und noch ungeschlagen, dennoch sind sie diesmal Außenseiter.


Kreisklasse Schweinfurt 4

Zu einem absoluten Spitzenspiel kommt es beim SV Hofheim, der als Tabellenführer den Zweiten TV Königsberg empfängt, der zwei Punkte weniger, jedoch bei einem Spiel mehr, aufweist. Mit einem Dreier könnten die Gastgeber die Führung ausbauen, was jedoch die angriffsstarken TVler vereiteln wollen. - Immer besser kommen die Spfr. Unterhohenried in Fahrt und wollen gegen die starke SG Stadtlauringen/Ballingshausen nach zuletzt zwei deutlichen Siegen einen Rückschlag unbedingt verhindern. - Um nicht in Niemandsland der Tabelle zu verschwinden, braucht der zuletzt drei Mal sieglose SV Sylbach gegen den VfB Humprechtshausen wieder ein Erfolgserlebnis. - Nach der letztwöchigen Niederlage in Stadtlauringen hat sich der TSV Burgpreppach in der Kirchweihpartie gegen den SSV Gädheim Wiedergutmachung vorgenommen. Der Tabellenfünfte will aber den Anschluss nach oben nicht verlieren. rn/di