Rentweinsdorf — Anlagemöglichkeiten, aber auch Kabarett standen bei einer Kundenveranstaltung der Raiffeisen-Volksbank Ebern eG im Marktsaal in Rentweinsdorf auf dem Programm. Der fränkische Kabarettist Klaus Karl-Kraus unterhielt das Publikum mit seinem Programm "Das ganze Leben ist ein Kraus".

Mit Frankenwürfel geehrt

KKK, wie ihn viele seiner Fans nennen, bezeichnet sich selbst als fränkischen "Aboriginal" und wurde wegen des Bestrebens, die fränkische Mundart zu bewahren, mit der höchsten fränkischen Auszeichnung, dem Frankenwürfel, geehrt. Sein Können bewies er auch an dem Abend in Rentweinsdorf. Mit unverwechselbarem fränkischen Humor schaffte er es, mit Geschichten von der Kohlsuppendiätmachenenden Kollegin oder der eigenen Darmspiegelung die Stimmung anzuheizen.
Zuvor informierte der langjährige Portfoliomanager von Union Investment, Norbert Faller, über "Geldanlage im Zinsdilemma: Wie geht es weiter? Jetzt noch in Aktien investieren?" Er stellte angesichts der niedrigen Zinsen Anlagemöglichkeiten vor, die nach Aussage des Referenten gute Ertragschancen bieten. red