Kreis Kronach — Unter keinem guten Stern stand der Saisonstart der Schach-Bezirksliga West, denn der Kronacher SK konnte wegen Spielermangels beim TV Hallstadt nicht antreten, so dass das Spiel mit 0:8 kampflos verloren ging. Die SF Windheim unterlagen mit lediglich sechs Stammspielern beim SC Höchstadt II mit 2,5:5,5.
SC Höchstadt/A. II -
SF Windheim 5,5:2,5

Mit Samuel Neubauer war ein Nachwuchsspieler am Start, der lange gut mithielt, die Konzentration aber nicht halten konnte, einen Figurengewinn übersah und nach Bauernverlust aufgab. Fabian Lieb stand lange überlegen, wurde jedoch ausgekontert. Hakan Düzardic verrechnete sich und ließ Alexander Mönius in eine Stellungswiederholung entwischen. Martin Büttner öffnete sein Zentrum. Das nutzte Leicht zum Angriff mit Materialgewinn. Oliver Christof behielt dank eines besseren Läufers die Oberhand. Markus Bergmann behandelte das Turmendspiel zwar nicht fehlerlos, doch sein Gegner wusste die Ungenauigkeiten nicht auszunutzen und verlor sogar. André Vetter geriet in Zeitnot und unterlag nach Figurenverlust.
Ergebnisse: A. Mönius - Düzardic remis, Gorniak - Lieb 1:0, Leicht - Büttner 1:0, Götzel - Christof 0:1, Kröger - Bergmann 0:1, O. Mönius - Vetter 1:0, Schulz - Neubauer 1:0, Metzner 1:0 (kl). hn/mb