Nach einer vierwöchigen Pause steht bei den Volleyballerinnen der SpVgg Ermershausen am Samstag (14 Uhr) in der Grundschulturnhalle in Maroldsweisach der zweite Spieltag in der Volleyball-Kreisliga Unterfranken auf dem Programm. Zu Gast sind Tabellenführer TSV Karlstadt und der TSV Rottendorf (5.).
Karlstadt hat bereits einen Spieltag mehr absolviert, bei drei Siegen und einer Niederlage, während Rottendorf einen Sieg und eine knappe 2:3-Niederlage gegen Aschach zu vermelden hat. Die Gastgeberinnen hatten mit zwei 3:1-Erfolgen gegen Aschach und TG Würzburg III einen gelungenen Auftakt und wollen nun mit der Unterstützung ihrer Fans versuchen, in der Erfolgsspur zu bleiben. Allerdings fehlt die erfahrene Stellerin Maria Brückner, und auch Corinna Carl ist nach ihrer Verletzung noch nicht einsatzbereit. So kommt auf die 14-jährige Carolin Sapper als Zuspielerin noch einiges mehr an Einsatzzeiten zu. Aushelfen wird Aylin Alber, die über eine Jahrzehnte lange Erfahrung verfügt. Somit können sich die Zuschauer, die sicher erneut lautstark hinter der Mannschaft stehen werden, sich auf zwei interessante Begegnungen freuen, wobei die SpVgg mit einem Sieg zumindest den dritten Platz untermauern will. di