Der Einigkeitsverein hat spontan die Idee umgesetzt, an den Adventssonntagen im Dorf an verschiedenen Orten zusammenzukommen. Ein großer Adventskranz begleitete die Stationen an den vier Sonntagen im Advent. Die Kinder durften jede Woche eine weitere Kerze anzünden und ein Adventslied singen. Man traf sich einmal im Hinterhof und zweimal am Knürzchen.
Das Highlight dabei war wohl die Fackelwanderung am Nikolaustag. Nachdem die Teilnehmer sich in der Schildecker Kapelle getroffen und die zweite Kerze am Adventskranz entzündet hatten, machte sich eine große Schar von Kindern und Erwachsenen auf zur Sitzgruppe am Küppel, um auf den Nikolaus zu warten.