Wie lassen sich kreative Ideen unternehmerisch umsetzen? Zu welchem Preis kann ich meine Leistungen anbieten? Wie können Kreativunternehmen wachsen? Am Donnerstag, 22. September, bietet das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft im Rahmen der Designwerkstatt kostenfreie Beratungsgespräche für Gründer, Freiberufler und Unternehmer der Kultur- und Kreativwirtschaft in der Designwerkstatt Coburg an. Beim kommenden bayernkreativTAG erhalten Kultur- und Kreativschaffende im Rahmen von persönlichen und kostenfreien Beratungsgesprächen zentrale Hinweise und Tipps für ihren unternehmerischen Erfolg. Interessierte können sich zu Fragen rund um das passende Geschäftsmodell, wirksame Kundenakquise, geeignete Netzwerke oder die richtigen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten informieren und individuell beraten lassen.
"Der Universitätsstandort Coburg bietet ideale Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in den Bereichen Gestaltung und Design. Viele Kreative stehen dann aber vor der Herausforderung, ihre schöpferische Arbeit wirtschaftlich umzusetzen. Ich unterstütze bei unternehmerischen Fragestellungen sowie dabei, Potenziale zu erkennen und auszuschöpfen. Weil alle Mitarbeiter von bayernkreativ selbst viel Erfahrung in der Kreativbranche gesammelt haben, beraten wir branchenspezifisch und auf Augenhöhe", beschreibt Branchenexpertin Johanna Lison ihre Aufgabe. Das Angebot richtet sich an freiberuflich und projektweise Tätige genauso wie an Gründer oder Kleinst- und Kleinunternehmen aus den Bereichen Architektur, Design, Musik-, Film- und Rundfunkwirtschaft, Kunst- und Buchmarkt, Software- und Games-Industrie, Darstellende Künste sowie Presse und Werbemarkt. Einstündige Einzeltermine finden von 10 bis 16 Uhr in der Designwerkstatt Coburg, Am Hofbräuhaus 1, in Coburg statt. Das Angebot ist kostenfrei. Anmeldung und Terminvereinbarung auf www.bayern-kreativ.de/coburg. red