Emma Gassner hat am gestrigen Sonntag in Maroldsweisach ihren 90. Geburtstag gefeiert. Seit 1972 bereits lebt die Jubilarin im Pflegeheim Klinger.
Emma Gassner wurde als Emma Waldner in Schlackenwerth im Kreis Karlbach (heute Tschechien) geboren. Nach dem Krieg kam sie nach Nürnberg. Dort heiratete sie 1955 den aus Lettland stammenden Juwelier Wilhelm Gassner.
Die Ehe, aus der drei Kinder (zwei Buben und ein Mädchen) hervorgingen, bestand nur sechs Jahre. Wilhelm Gassner starb 1961 in Nürnberg.
1972 kam die Jubilarin nach Maroldsweisach. Seit diesem Zeitpunkt lebt sie im Altenheim Klinger, das 1970 eröffnet worden ist. Sie hat quasi die gesamte Heimgeschichte miterlebt. Seit es in der Einrichtung einen Heimbeirat gibt, ist sie Mitglied in dem Gremium.
In der Anfangszeit wirkte sie bei der Betreuung der anderen Bewohner des Altenheims mit. Zeitweise arbeitete sie als Bedienung in einer Gaststätte in Maroldsweisach oder half dort in der Küche mit.
Für die Gemeinde Maroldsweisach gratulierten Bürgermeister Wolfram Thein (SPD) und Gemeinderat Dieter Hepp (CSU). Die Glückwünsche des Landkreises überbrachte Landrat Wilhelm Schneider (CSU). ks