Unterleinleiter — Trotz Regenwetter waren auch zum diesjährigen Tag der Feuerwehr in Unterleinleiter wieder zahlreiche Besucher gekommen, um zunächst in der katholischen Kirche St. Peter und Paul mit Pfarrer Florian Stark und der evangelischen Schlosskirche St. Batholomäus mit Gabi Aign dem Gottesdiensten beizuwohnen.
Anschließend ging es, zu den Klängen der Blaskapelle Unterleinleiter-Dürrbrunn, weiter zum Feuerwehrhaus, wo Bürgermeister Gerhard Riediger (NWG) in seiner Funktion als Vorsitzender der Feuerwehr unter den Gästen unter anderem die beiden Altbürgermeister Fritz Wunder und seinen Vorgänger Gerhard Sendelbeck sowie Pfarrer Stark begrüßen konnte.

Dem Wetter mit Kuchen trotzen

Dank der Feuerwehrfrauen, die allein 22 Kuchen und Torten und 50 Urrädla gebacken hatten, war auch dafür gesorgt, dass die Gäste trotz des bescheidenen Wetters wenigstens Leib und Seele zusammenhalten konnten.
Bei den traditionell anstehenden Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder konnte der Feuerwehrvorsitzende Gerhard Riediger zusammen mit seinem Kommandanten Konrad Leisner, Zweitem Vorsitzenden Hans Löw und Zweitem Bürgermeister Peter Schmitt (NWG) in diesem Jahr unter anderem Alexander Männlein, Werner Motschiedler und Thomas Preller für 30 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr auszeichnen.

Über die Ehrung sehr gefreut

Außerdem wurden Andreas Dorsch, Werner Kriebel, Heinz Lehmberg und Erhard Meier geehrt, die bereits ein halbes Jahrhundert ihrem Feuerwehrverein die Treue halten und die nur noch von Hans Trautner getoppt werden konnten, der seit 60 Jahren dazugehört.
Der 78-jährige frühere Briefträger gehörte viele Jahrzehnte der aktiven Wehr an, war aber auch 50 Jahre lang Mesner in der St. Bartholomäuskirche und zeigte sich jetzt sichtlich gerührt über so viel Ehre seiner Kameraden. Karl-Heinz Frank