Vom 4. bis 18. Juni findet in der Austraße eine Ausstellung der besonderen Art statt: die "AUsstellung". Hinter der Idee steckt das Awo-Kinderhaus St. Elisabeth Frensdorf in Zusammenarbeit mit dem Kultur- und Schulservice von Stadt und Landkreis Bamberg (KS:BAM). Im Rahmen der Ausstellungseröffnung am Samstag, 4. Juni, um 14 Uhr wird das Kinderhaus vom KS:BAM zum ersten Kultur.Kinderhaus in Stadt und Landkreis Bamberg ausgezeichnet. Anschließend führen die Kinder durch ihre Schaufenster-Ausstellung in der Austraße.
Das Kinderhaus St. Elisabeth der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Bamberg Stadt und Land in Frensdorf arbeitet seit Jahren sehr erfolgreich auf dem Gebiet der kulturellen Bildung in Kooperation mit dem KS:BAM. Vielfältige Kulturpartner, Atelierarbeit, dauerhafte Kooperationen und die eigene hochqualitative kulturelle pädagogische Arbeit zeichnen diese Einrichtung aus, teilt das Landratsamt mit.
Die Kinder erhalten optimale Möglichkeiten der Persönlichkeitsentwicklung, ohne dabei auf das Kindsein verzichten zu müssen. Freie kreative Arbeit vom Kind aus steht dabei im Mittelpunkt. Das hervorragende Zusammenspiel aus der innovativen Pädagogik, den Möglichkeiten für die Kinder und die großartige Projektarbeit machen das Kinderhaus zu dem, was es ist: ein einzigartiges Kultur.Kinderhaus.
Und dies soll jede und jeder sehen können: Das Awo Kinderhaus St. Elisabeth Frensdorf präsentiert vom 4. bis 18. Juni in Kooperation mit dem Kultur- und Schulservice Bamberg die "AUsstellung - Ein Einblick in die kulturelle Arbeit". Die Ausstellungseröffnung am Samstag findet im Burgershof (zwischen Austraße, Mensa, Universität und Heumarkt) statt. Alle Interessierten sind dazu eingeladen. Nach den beiden Wochen in der Austraße zieht die Ausstellung weiter ins Landratsamt Bamberg und hält im Anschluss daran Einzug in das Rathaus in Frensdorf. red