Kronach — Die Absolventen der Gottfried-Neukam-Schule feierten zusammen mit ihren Lehrern und Eltern sowie dem Schulrat Uwe Dörfer und den Bürgermeistern des Landkreises ihre Verabschiedung in der Turnhalle. Ein umfangreiches Programm mit Musik- und Showeinlagen der Schüler und Lehrer umrahmte die Feier.
Von den insgesamt 159 Schüler, die ihre Abschlussprüfungen abgelegt haben, bestanden 142. Sieben sogar mit einer Eins vor dem Komma.
Von den 45 Schüler, die 2014 an den Prüfungen für den Qualifizierenden Abschluss teilgenommen haben, haben 33 bestanden - von den sieben Externen vier. Ihren Mittleren Schulabschluss erreichten von 63 Teilnehmern sogar 62.
Mit den Worten "Ein Hoch - ja auf euch liebe Entlass-Schüler - das fällt mir auch heute nicht schwer, denn ihr wart ein sehr angenehmer Jahrgang mit liebenswerten, offenen Schülern", begann Schulleiterin Anita Dauer ihre Abschiedsrede.
Sie lobte jede einzelne Klasse und würdigte aber auch das Engagement der Lehrer, des Elternbeirats sowie der Eltern. Anita Dauer sagte: "Vor euch liegt eine Zukunft, für die es kein Patentrezept gibt, aber ihr seid durch die Schule befähigt, euer Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen, da bin ich mir sicher." Die Schule habe sich bemüht, den Jugendlichen möglichst viel Wissen zu vermitteln, so Anita Dauer, aber auch gerade der soziale Umgang mit Freunden und Mitschülern ist eben so viel wert wie Noten.
Die Zweite Bürgermeisterin von Kronach, Angela Hofmann, sowie weitere Festredner zollten den Leistungen der Entlass-Schüler Respekt. Alle wünschten für die Zukunft Erfolg im Beruf, aber auch im Privatleben.
Im Rahmen dieser Feier wurden auch die vier Lehrkräfte Sebastian Demel, Janina Gröschl, Thomas Brütting und Katrin Preuß verabschiedet. red