Posseck — Mit einem eindrucksvollen Konzert verabschiedeten sich die Schüler der Orchesterschule Pressig-Stockheim im Pfarrheim Posseck in die Sommerferien. Derzeit werden dort 107 Schüler von 14 Ausbildern betreut.
Insgesamt 40 hoch motivierte Schüler bestritten die Veranstaltung, und alle durften sich über viel Beifall freuen. Eingeleitet wurde das Konzert von den Kindern der musikalischen Früherziehung. Es folgte Luisa Wicklein mit ihrem Keyboard und dem Titel "Hijo de la Luna". Seinen ersten öffentlichen Soloauftritt hatte am Schlagzeug Christian Graf. Die Saxofonistin Stefanie Fischer-Weiß trat mit ihrer Ausbilderin Susanne Berberich auf. Das Posaunenterzett mit Patrick Neubauer, Josua Wicklein und deren Ausbilder Hans Löffler brachten eine Suite zu Gehör.
Für Aufsehen sorgte der erst neunjährige Paul Kutt, der mit seiner Trompete selbstbewusst auftrat. "Amazing Grace" trugen Anna Lifka und Lina Martin zusammen mit ihrer Ausbilderin Julia Fischer vor. Ihren Solopart meisterte die Posaunistin Antonia Wänke souverän. Der Posaunist Jannik Neubauer gab sein Debüt mit seinem Ausbilder Hans Löffler. Mit ihrer Ausbilderin Miriam Baierlipp standen Mia Taube und Lena Geidies mit ihren Querflöten auf der Bühne. Fiona Müller brachte mit ihrer Klarinette das "Pumuckellied" zu Gehör. Viel Tongefühl bewies Anna-Lena Grebner mit ihrer Klarinette. Waltraud Völk und ihr Sohn Julian spielten sich mit ihren Tenorhörnern in die Herzen der Zuhörer. Keinerlei Nervosität zeigten die Flötistinnen Emma Neubauer und Lea Oertelt bei ihren Vorträgen.
Mit dem Feldschritt 2 und dem Parademarsch eröffnete der Schlagzeuger Robin Deuerling den zweiten Teil. Ebenfalls am Schlagzeug wusste Jonas Völk mit einem "Swing" zu gefallen. Die Flötistin Romina Hess erfreute mit einem Rondeau. Ebenfalls an der Querflöte bewies Isabell Zipfel ihr Können. Leonie Rebhan und Lukas Kestel an den Klarinetten standen ihr in nichts nach. Das Schlagzeugensemble mit Jonas Fischer, Jonas Völk, Robin Deuerling, Felix Däumer, Niklas Düthorn und Tim Weißerth verstanden ebenso das Publikum zu begeistern. "3 kleine Stücke" wurden von Annika Fischer-Weiß und Lena Schnappauf auf ihren Klarinetten vorgetragen. Ebenfalls an den Klarinetten zeigten Hanna Schlick, Luise Müller und Nino Deinlein ihr Können. Die Schülerinnen von Julia Köber, Janine Herold und Ina Schultheiß bewiesen bei ihrem Vortrag schon viel Routine. Mit dem Titel "Großvaters Uhr", dargeboten von Jannik Brückner, Max Lifka und Niklas Buckreus, endete der gelungene Abend. gf