Sambach — Eine Ehrung überragte in der Hauptversammlung des VdK-Ortsverbands Sambach alle weiteren: Karl Neudecker, seit 50 Jahren Mitglied des VdK und seit 35 Jahren dessen Vorsitzender in Sambach, wurde für ein halbes Jahrhundert im Sozialverband mit Gold ausgezeichnet. Neudeckers Ehefrau Klara ist seit 20 Jahren in die Betreuung vor Ort eingebunden. Jürgen Raab vom Kreisverband zeichnete sie "in Anerkennung ihrer Leistungen für Menschen mit Behinderung, chronisch Kranke und Rentner" aus. Pommersfeldens Bürgermeister Hans Beck (WB Sambach) bezeichnete den Vorsitzenden Neudecker als einen "echten VdKler". Nahezu vier Jahrzehnte in verantwortlicher Position im Orts- und Kreisverband seien große Anerkennung wert.
Das Treueabzeichen des VdK für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Andreas Schlicht, Ottilie Zodel, Hedwig Waller (Höchstadt) und Bernhard Schneider. Johann Schmuck aus Schweinbach gehört dem Sozialverband seit 40 Jahren an und erhielt die Treuenadel in Gold. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurde Bernhard Ruß mit Silber ausgezeichnet.
Wie Vorsitzender Neudecker berichtete, konnte der Ortsverband im vergangenen Jahr neun neue Mitglieder gewinnen und zählt aktuell 99 Personen. Neudeckers besonderer Dank galt den sieben Mitgliedern, die sich für die Sammlung "Helft Wunden heilen" zur Verfügung gestellt haben.
Jürgen Raab, Vertreter der Rentner im Kreisverband, referierte über Neuerungen und über die neue Führungsmannschaft im Kreisverband. In der Politik spiele der VdK eine zunehmend größere Rolle. Geplante Veränderungen, die nicht zuletzt auf hartnäckigen Forderungen des VdK beruhen, seien umgesetzt worden. Auch in die Pflegepolitik habe der VdK Bewegung gebracht. Evi Seeger