Das "Gesicht" der Mannschaft hat sich verändert. Während sich sieben Spieler das Trikot des ESC Haßfurt in der neuen Eishockey-Landesliga-saison, die am 7. Oktober startet, nicht mehr überstreifen werden, haben sich auf der anderen Seite auch neun Neuzugänge beziehungsweise Rückkehrer den "Hawks" angeschlossen.
Beim traditionellen Sommer-Stammtisch im voll besetzten "Hawks Inn" hatten Sportlicher Leiter Martin Reichert und seine Kollegen aus dem Vorstand aber noch viele andere Informationen für die Fans parat. Beispielsweise die, dass es noch keinen Nachfolger für Lubos Thür gibt. "Trainer haben wir noch keinen", räumte Reichert ein. Er sieht allerdings keine Eile. "Wir stehen aber in Gesprächen mit zwei möglichen Kandidaten. Er soll einfach zu uns passen. Wir wollen nichts übers Knie brechen." Namen wollte der Sylbacher nicht nennen.
Egal, wer kommt: der "Neue" kann einige Verstärkungen in die Mannschaft integrieren. Mit Michael Breyer, Ingo Krapf und Torwart Martin Köhler wechseln gleich drei Spieler des letztjährigen Ligakonkurrenten EHC Bayreuth 1b nach Haßfurt. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit dem 19-jährigen Alexander Behr (ERV Schweinfurt, trug bereits 2014/2015 das Trikot der Haßfurter) sowie mit Michael Rister (26, legte Mitte November 2015 eine beruflich bedingte Pause ein). Ob Risters ein Jahr älterer Bruder Matthias (zuletzt EHC 80 Nürnberg) ebenfalls ein "Hawk" wird, entscheidet sich bei einem Probetraining. Gut schaut es zudem aus bei Lukas Andreas Thebus, der zuletzt in der Deutschen Nachwuchsliga (DNL) 2 und der Jugend-Bundesliga bei EC Weißwasser aktiv war. Sollte der 20-Jährige, der zunächst im Haßfurter Nachwuchs aktiv war und vor einigen Jahren in die Lausitz wechselte, wie geplant einen Studienplatz in Würzburg bekommen, steht einer Rückkehr nichts im Wege.
Die jeweils erst 15 Jahre alten Eigengewächse Hannah Vollert und Daniel Schwab sollen "langsam an die Mannschaft herangeführt werden" und abwechselnd als dritter Torhüter hinter Hildenbrand und Köhler Landesligaluft schnuppern.
Den Verein verlassen haben derweil Joshua Platten (studiert in Hof), Tizian Korb (USA), Stefan Ankenbrand (beruflich versetzt), Michael Tscherepanow, Michael Stach (beide zum EC Bad Kissingen), Sydney Els, Maurice Köder (beide zum ERV Schweinfurt) sowie Enriko Kovacic (Ziel unbekannt). Die restlichen Spieler aus der vergangenen Saison bleiben weiterhin "Hawks". "Wir bleiben unserer Linie treu, junge, hungrige Spielern einzubauen. Mit diesen Verpflichtungen sehen wir eine weitere positive Entwicklung des Kaders", machte Martin Reichert deutlich und verwies auf den Altersdurchschnitt der Mannschaft von gerade einmal 22,6 Jahren.
Sollte das Wetter einigermaßen mitspielen, steht den Haßfurter Puckjägern am ersten September-Wochenende Eis zur Verfügung. Einige Vorbereitungspartien stehen ebenfalls fest. Eröffnet wird die Saison 2016/2017 mit einem Heimspiel gegen die Heilbronn "Eisbären" am Sonntag, 18. September (17.30 Uhr). Am Freitag, 23. September, gastiert dann um 19.30 Uhr der EHC Mitterteich im Stadion am großen Anger. Das Rückspiel bei den "Dragons" findet am Montag, 3. Oktober, um 17.45 Uhr statt. Geplant sind allerdings noch weitere Begegnungen.
Während der Pflichtspielauftakt ebenfalls feststeht, sowie mit dem EV Dingolfing, ERV Schweinfurt, Kissinger Wölfe, ERSC Amberg, EHC Nürnberg, VER Selb 1b und EHC Straubing 1b die Gegner der Haßfurter "Hawks" in der Gruppe 1 der drei Landesligen, wird der genaue Spielplan erst nach der Ligentagung am 5. August veröffentlicht.
Fakt ist, dass die Vorrunde mit den insgesamt 14 Partien spätestens am Sonntag, 18. Dezember, beendet ist. Die Zwischenrunde findet dann zwischen Freitag, 23. Dezember, und Sonntag, 5. Februar 2017, statt. Die Play-off- und Play-down-Spiele starten schließlich am Freitag, 10. Februar 2017.