Bierfestauftakt auf der Rathaustreppe - Anstich im Festzelt. Seit Jahren traditionell dabei: Gäste aus dem Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, mit dem der Landkreis Kulmbach eine konstruktive Partnerschaft pflegt. Dieses Jahr hatten Landrat Klaus Peter Söllner und Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann einen besonderen Grund, mit einer frischen Festbier-Maß anzustoßen, denn diese freundschaftlichen Beziehungen bestehen nunmehr seit 25 Jahren.
Am 23. August 1991 wurde in Berlin die Partnerschaft offiziell besiegelt. Die Urkunden wurden vom damaligen Landrat Herbert Hofmann und dem damaligen Bezirksbürgermeister Horst Dohm unterzeichnet. "Die Partnerschaft ist getragen von gegenseitigem Vertrauen und persönlichen Beziehungen", bilanzierte Landrat Klaus Peter Söllner am 26. Mai 2011 anlässlich einer Feier zum 20-jährigen Bestehen im Landratsamt Kulmbach. "Aus den Anfängen hat sich eine stattliche Partnerschaft der Bürgerinnen und Bürger entwickelt." Er freue sich, so der Landrat weiter, dass er seit seinem Amtsantritt vor 20 Jahren diese lebendige und geschätzte Verbindung - zusammen mit Naumanns Vorgängerin Monika Thiemen - mitgestalten und mit Leben erfüllen durfte.
Reinhard Naumann bestätigte: "Von unseren acht deutsch/deutschen Partnerschaften gehört der Landkreis Kulmbach zu den aktiven." Man sehe sich regelmäßig, sei es in Kulmbach, oder in Berlin, wo der Landrat bei der "Grünen Woche" die Genussregion Oberfranken vertritt. "Klaus Peter Söllner ist auf dem Berliner Parkett ein sehr guter Botschafter seiner Heimatregion." Nicht vergessen werden dürfe die Präsenz der Landkreisgemeinden beim alljährlichen "Fest der Nationen" auf dem Prager Platz.
Die offizielle Feierstunde mit einem Eintrag ins das "Goldene Buch" findet am 19. Oktober im Berlin statt. Am Abend zuvor besuchte die Berliner Delegation das Volksstück "Liebe und Blechschaden" auf der Naturbühne. "Für mich war es die Premiere in Trebgast", erklärte Reinhard Naumann hinterher. "Ich freue mich schon, wenn ich Anfang September das Trebgaster Ensemble im Charlottenburger Rathaus begrüßen darf."