Stegaurach — Die Stegauracher Künstlerwerkstatt plant für die Spielzeit 2015/16 ein paar leckere Schmankerl auf die Bühne zu bringen. Die Proben für die einzelnen Shows laufen bereits. Im September oder Oktober wird dem Publikum der "Theater-Herbst" geboten.
Erstmals werden zwei Stücke an mehreren Wochenenden im Bürgersaal Stegaurach gespielt: In "Der Vorname", einer hochkomischen Komödie in guter französischer Tradition, wird darüber diskutiert, ob sich ein bestimmter Vorname für das sich im Anmarsch befindliche Neumitglied der Familie eignet oder nicht.
Abgesehen davon, dass bei dieser Gelegenheit noch viele weitere familiäre Abgründe besprochen werden. Um das Erwachsenwerden und die damit verbundenen Probleme geht es in dem zweiten Stück des Theater-Herbstes: "The Killer in me is the Killer in you, my Love" vom Schweizer Autor Andri Beyeler. Es geht um den ersten Kuss, die erste große Liebe, das erste Verlassen werden, die erste Zigarette, der erste geglückte Köpfer vom Dreimeterbrett.

Stück von Woody Allen

Michael Feulners Inszenierung des mehrmals preisgekrönten Jugendstückes spricht sowohl junge wie alte Zuschauer an. Premiere feiert das Stück am 9. Oktober. Weitere Aufführungen finden am 10., 11., 16. und 17. Oktober statt.
Der reguläre Kartenpreis der Vorstellungen im Theaterherbst beträgt jeweils neun Euro, der ermäßigte jeweils sieben Euro. Abgesehen von der Produktion des Theaterherbstes proben noch andere Gruppen der Künstlerwerkstatt an weiteren Inszenierungen. Woody Allens "Central Park West", das Nobelwohnviertel in New York, wird kurzerhand von Michael Feulner nach Bamberg verlegt. Eine turbulente, fast schon bösartige, aber zumindest sarkastische Psycho-Komödie über Profilneurosen, Depressionen, Eitelkeiten der New Yorker Society, Untreue und die damit fast unvermeidlich verbundenen Ehekrisen. Typisch Woody Allen eben, intellektueller Slapstick.

Verschiedene Musicals

Die Premiere des preisgekrönten Broadway-Stückes findet voraussichtlich im März 2016, erstmals in der Geschichte der Künstlerwerkstatt, in Bamberg statt.
Im April feiert erneut eine Eigenproduktion einer Musicalgala Premiere. "Lovestories" wird sie heißen. Sie beinhaltet Songs aus verschiedenen Musicals, wie "Romeo und Julia", "Die Päpstin", "Avenue Q", "American Idiot", "Wicked", "Grease", "Mamma Mia", "Rocky" u.v.m. Die Liebe in all ihren Facetten ist hier der rote Faden, wobei die beiden Projektleitungsköpfe, Lisa Stößel und Sabine Barth, tatsächlich großen Wert darauf legen zu betonen, dass " Liebe ja nicht immer nur kitschig ist".

Musicalgala in Baunach

Der Aufführungsort wird bei der Gala "Lovestories" jedoch - ganz entgegen aller Tradition - nicht in Stegaurach, sondern der Bürgersaal Baunach sein. "Die Künstlerwerkstatt freut sich auf ihr Publikum. Ob alt, ob jung. Ob groß, ob klein. Ob im Theater oder im Musical. Oder beides", heißt es in der entsprechenden Mitteilung. red