Zum Rückrundenauftakt in der 2. Tischtennis-Bezirksliga -Ost traf der TV Marktleugast im Derby auf den ehemaligen Bayernligisten aus Gefrees.


2. Herren-Bezirksliga Ost

TV Marktleugast - TV Gefrees 9:7. - Nach den Doppeln führte der TVM mit 2:1, da Karel Maly/Klaus Kleszcz kampflos gegen G.Panzer/Wagner gewannen und Döring/Jeziorski sich in vier Sätzen gegen J.Panzer/Fischer durchsetzten. Freimuth/Hartenberger mussten sich dem Spitzendoppel der Gäste Lubrich/Saidl in vier Sätzen beugen.
Bis zum Zwischenstand von 6:7 konnte sich keines der beiden Teams einen Vorsprung erarbeiten, ehe das Schlusspaarkreuz der Gastgeber mit zwei klaren Drei-Satz-Erfolgen den TVM wieder mit 8:7 in Führung brachte. Im Entscheidungsdoppel der beiden Spitzenpaare setzten sich Karel Maly/Klaus Kleszcz unerwartet klar gegen Lubrich/Saidl durch und brachten den knappen, aber verdienten 9:7- Heimsieg unter Dach und Fach.
Im vorderen Paarkreuz mussten sich Karel Maly und Freimuth sowohl Lubrich als auch Saidl geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz setzte sich Jeziorski gegen Fischer in vier Sätzen durch. Döring musste sich Fischer in vier Sätzen geschlagen geben. Gegen G. Panzer gewannen beide kampflos.
Im hinteren Paarkreuz gewann Hartenberger in fünf Sätzen gegen Wagner und setzte sich in drei Sätzen gegen J. Panzer durch. Klaus Kleszcz musste sich zunächst J. Panzer geschlagen geben, setzte sich danach aber klar gegen Wagner durch.
Der TV Marktleugast startete somit mit einem knappen Heimsieg vor rund 30 Zuschauern in die Rückrunde dieser ausgeglichenen Bezirksliga Ost und klettert nach diesem Spieltag auf den dritten Tabellenplatz. Bereits am kommenden Freitag, 27. Januar, um 20 Uhr, steht für den TVM das nächste Derby bei der in der Rückrunde durch einen neuen Spitzenspieler enorm verstärkten Bayernligareserve des TTC Rugendorf an, wo die Marktleugaster wieder alles in die Waagschale werfen werden, um vielleicht auch im Kulmbacher Oberlandderby zu punkten.