"Also wenn unser Dorf im Frühjahr nicht einem Blumenmeer gleicht, dann weiß ich auch nicht", schmunzelt Vorsitzende Maria Wiehle. Einen Nachmittag lang waren Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins und seiner Jugendgruppe "Grüne Wichtel" im Einsatz, um an die 1000 Blumenzwiebeln zu stecken. Die Gartenfreunde leisteten damit einen Beitrag zur Aktion "Unser Landkreis blüht auf". Aus den Zwiebeln, die auf dem Dorfplatz, am Gemeinschaftshaus "Die Scheune", an der Sankt-Georgs-Kirche und entlang der Hauptstraße gesteckt wurden, sollen leuchtende Tulpen, Narzissen und Krokusse sprießen. Nach getaner Arbeit ließen sich alle Gemüsesuppe mit Würstchen schmecken. Foto: Bernd Kleinert