In einer Feierstunde auf dem Oertelshof mit Bier und Bratwürsten wurde der neue Heiligenstadter Bürgerbus
feierlich durch die Pfarrer aus den drei Kirchengemeinden eingeweiht.
Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch den Posaunenchor Heiligenstadt. Bürgermeister Helmut Krämer (Einigkeit) begrüßte Landrat Johann Kalb (CSU) und dankte gleichzeitig, dass in Zukunft die Unterhaltskosten durch den Landkreis Bamberg gefördert werden.
Bürgermeister Krämer betonte, dass der neue Bürgerbus für alle Bürger, vor allen Dingen die ältere Generation, ein zusätzliches Angebot ist, mobil zu bleiben. Das Team wurde durch zwei neue Bürgerbusfahrer verstärkt, somit stehen momentan vier ehrenamtliche Fahrer zur Verfügung.
Um einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen, appellierte Krämer besonders an die angehenden Rentner mitzumachen, wenn Bürger für Bürger fahren.
Krämer bedankte sich bei allen, die dieses Vorhaben unterstützt haben.
red