Immer wieder Spitzenplätze in vielen Rankings: Fast 45 Jahre nach seiner Gründung durch eine große Verwaltungsreform, bei der die Landkreise Erlangen und Höchstadt a. d. Aisch zusammengelegt wurden, ist es für die Einwohner des Landkreises Erlangen-Höchstadt zum geflügelten Wort geworden, von einer "Insel der Seligen" zu sprechen. Ihre Historie und zahlreichen Geschichten ebenso wie Alltägliches und Außergewöhnliches erzählt der Band "ERH. Im Herzen der Metropolregion Nürnberg".
Das reich bebilderte Hardcover-Buch erscheint nun in zweiter, aktualisierter Auflage. Es ist für 19,95 Euro im Buchhandel zu erwerben. "Das Buch dokumentiert die fränkische Variante der Lebenskunst: das Leben zwischen aufrichtiger Bodenständigkeit, fränkischem Esprit und unaufgeregter Aufgeschlossenheit", beschreibt Landrat Alexander Tritthart die Neuauflage.


Viele Überraschungen

Mit sieben Kapiteln und zahlreichen Porträts über Persönlichkeiten und Unternehmen, über architektonische Sehenswürdigkeiten und landschaftliche Besonderheiten bietet der Band Inspirationen und Überraschungen auch für Kenner der Region. Ob jeder weiß, dass im Landkreis Erlangen-Höchstadt das schärfste Museum der Welt zu besuchen ist oder dass das "Tempo"-Taschentuch hier erfunden wurde?
Mit "ERH. Landkreis Erlangen-Höchstadt: Im Herzen der Metropolregion Nürnberg" laden nach Angaben der Herausgeber Fachautoren, Fotografen und ein kompetentes Redaktionskuratorium zu einen abwechslungsreichen Streifzug durch die Region ein. red