Mühlhausen — Der Autor Dirk Reinhardt war von den neunten Klassen der Mittelschule Mühlhausen eingeladen worden, aus seinem Buch "Die Edelweißpiraten" zu lesen.
Die Schüler hatten sich mit ihrer Lehrerin Beate Ehbauer-Dörres das Buch als Klassenlektüre gewählt, um mehr über den Widerstand Jugendlicher im Dritten Reich zu erfahren. Dirk Reinhardt betonte in seiner Lesung, dass die Figuren im Roman frei erfunden sind, aber der historische Hintergrund gründlich recherchiert wurde. Die "Edelweißpiraten" gab es wirklich. Diese Arbeiterjugendlichen wollten nicht in die Hitlerjugend eintreten, haben sich mit der Zeit immer mehr politisiert und gingen am Ende der NS-Zeit sogar in den Untergrund. Sie bewaffneten sich und führten auch Anschläge durch. Dafür wurden sie erbarmungslos gejagt.
Dirk Reinhardt nutzte die Lesung, den Neuntklässern Geschichte in Form von Originalbildern näher zu bringen, zum Beispiel von öffentlichen Hinrichtungen auch von Jugendlichen. So erfuhren die Schüler, die vor zwei Jahren das Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ins Leben gerufen hatten, dass man auch in jungen Jahren "Courage" zeigen kann.
Gudrun Boss