Königsberg — Im Stadtteil Unfinden wurde jetzt das 84. Hochzeitsbäumchen gepflanzt. In "Üfld" ist es inzwischen zur Tradition geworden, dass anlässlich einer Hochzeit ein Bäumchen gepflanzt und anschließend ordentlich gefeiert wird. Diese Tradition, die ihren Ursprung im Mittelalter hat, wurde vor einigen Jahren vom Obst- und Gartenbauverein wieder aufgenommen. Diesmal konnte der Vorsitzende des OGV, Frank Fischer, einen Ringlobaum (Reneklode) an Stefanie Hölzer aus Hellingen und Frank Bayer aus Unfinden übergeben, der unter aufmerksamer Beobachtung vieler Zuschauer sofort vor Ort eingepflanzt wurde.Ein fröhliches Beisammensein schloss sich an diese besondere Pflanzaktion an. sn