Der Vorsitzende des VdK-Ortsverbandes, Werner Löblein, konnte zahlreiche Mitglieder und Freunde im Landgasthof "Zur Sonne" in Kirchehrenbach zur Jahreshauptversammlung willkommen heißen. Sein besonderer Gruß galt dem zweiten Bürgermeister der Gemeinde Kirchehrenbach, Michael Knörlein, und den Gemeinderat Georg Maltenberger. Den verstorbenen Mitgliedern wurde anschließend ein stilles Gedenken gewidmet.
Die Jahreshauptversammlung ist auch Anlass, auf das vergangene Jahr zurückzublicken.Über 9 100 Mitglieder schenken ihr Vertrauen dem VdK Kreisverband-Forchheim mit seinen 39 Ortsverbänden. Der Ortsverband Kirchehrenbach hat heute aktuell 165 Mitglieder. Alleine von Mitgliedsbeiträgen und Spenden kann der Ortsverband nicht überleben. Im letzten Jahr wurden bei der Haussammlung "Helft Wunden heilen" nur drei Sammler gefunden. Der Wunsch für 2016 sei, dass sich mindestens zehn Mitglieder für die Haussammlung zur Verfügung stellen. Nach den Sommerferien werden ein Kaffeeklatsch sowie eine Informationsveranstaltung zu der im Moment laufenden Aktion "Weg mit den Barrieren" und der Blutvergiftung "Sepsis" durchgeführt.
Anschließend wurden noch folgende Mitglieder für ihre Mitarbeit im Ehrenamt geehrt: Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Georg Maltenberger und Markus Pieger. Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Anna Pieger, Franz Loskarn, Bartholomäus Postler und Harald Trautner. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde geehrt: Margareta Gebhardt.
Für langjährige Tätigkeit im Ehrenamt wurde geehrt: Mathilde Sürjalainen. Der Gemeindevertreter und Zweiter Bürgermeister Michael Knörlein lobte die Harmonie und den Gemeinschaftssinn. red