von unserem Mitarbeiter werner reissaus

Kulmbach — Das Staatliche Ehrenzeichen in Silber und Gold für 25- beziehungsweise 40-jährige Dienstzeit verlieh Landrat Klaus Peter Söllner an verdiente Männer des Ehrenamtes in der Wasserwacht und dem THW-Kulmbach. Mit dem 2. Bürgermeister der Gemeinde Trebgast wurde auch ein Leistungsträger des Ehrenamtes ausgezeichnet: Albert Kolb hat eine Dienstzeit bei der Wasserwacht von nahezu 45 Jahren hinter sich. Geehrt wurden :
Stefan Bergmann aus Neudrossenfeld (25 Jahre bei der Wasserwacht); seit 2014 Vorsitzender der Kreiswasserwacht Kulmbach; Wasserwachtsmedaille Bronze, 2005 bis 2011 Beisitzer der Ortsgruppe Stadtsteinach, 2005 bis 2013 stellvertretender Ortsvorsitzender Ortsgruppe Stadtsteinach, 2009 bis 2013 stellvertretender Vorsitzender Kreiswasserwacht.
 Frank Vetter aus Trebgast (40 Jahre bei der Wasserwacht); seit 36 Jahren stellvertretender Ortsgruppenleiter der Wasserwacht Trebgast. Ehrennadel in Silber. Seit 40 Jahren im Vorstand der Wasserwacht Trebgast und aktives Mitglied. Sechs Jahre lang technischer Leiter der Kreiswasserwacht Kulmbach.
Harald Will aus Trebgast (40 Jahre bei der Wasserwacht); Gründungsmitglied der Wasserwacht und seitdem auch aktives Mitglied der Trebgaster Wasserwacht; Bademeister am Trebgaster Badesee.
Albert Kolb aus Trebgast (45 Jahre Dienst bei der Wasserwacht); seit 1978 Vorsitzender der Wasserwacht Trebgast. Von 2007 bis 2013 Vorsitzender der Kreiswasserwacht Kulmbach; seit 2007 Vorsitzender der Kreiswasserwacht im BRK-Kreisvorstand und zweiter stellvertretender BRK-Kreisvorsitzender.
Norbert Erhardt aus Altenkunstadt (25 Jahre beim THW); bis 1997 Bergungshelfer; von 1998 bis 2003 Truppführer; von 2004 bis 2006 Gruppenführer und seit 2007 Fachhelfer; durch den Besuch vieler Lehrgänge entwickelte sich Erhardt zu einem universell einsetzbaren Helfer mit hohem Fachwissen.
Markus Fuhrmann aus Neuenmarkt (25 Jahre beim THW); als Jugendbetreuer führte er die Jugendgruppe von 1998 bis 2001 und von 2004 bis 2011; er führte die Jugendgruppe zu Bezirks- und Landessiegen und 2010 zum Bundessieg; jetzt als Fachhelfer eingesetzt.
Andreas Hager aus Stadtsteinach (25 Jahre beim THW); Mitglied im THW-Stab, Ausbildungsbeauftragter, Sprengberechtigter für Gebäude- und Eissprengung sowie Pyrotechnik; Ausbilder Atemschutz und Atemschutzgerätewart; aufgrund seiner Verdienste wurde er bereits mit dem Helferzeichen Gold mit Kranz ausgezeichnet.