Die Marktgemeinde Eggolsheim hat den Landgasthof Eismann in Kauernhofen gekauft. Aktuell leben hier 16 Asylbewerber, bis zu 20 könnten dort künftig untergebracht werden. Diese Entscheidung trafen die Verantwortlichen von Eggolsheim gemeinsam mit dem Landratsamt Forchheim, da die Unterbringung der Flüchtlinge in erster Linie privatwirtschaftlich erfolgen solle.
Doch der Landgasthof verfügt über einen großen Saal, der künftig für die Dorfgemeinschaft als Veranstaltungsraum genutzt werden soll.


"Verantwortung zeigen"

Bisher werden die dort untergebrachten Flüchtlinge von einem ehrenamtlichen Team betreut, das sich stundenweise um alle Dinge vor Ort kümmern, die in diesem Zusammenhang anfielen, erklärte Bürgermeister Claus Schwarzmann (BB).
Zwei dieser Personen werden künftig ganz offiziell im Auftrag der Gemeinde die Betreuung übernehmen, kündigte Schwarzmann an. Für den Unterhalt des Gebäudes sorgen die Mitarbeiter des Bauhofes. "Wir wollen als Gemeinde Verantwortung zeigen und etwas leisten. Dann kann Integration gut gelingen", ist sich der Bürgermeister sicher. Immerhin gebe es in Kauernhofen sowohl einen Kindergarten als auch Busverbindungen.