Kreis Forchheim — Den Tischtennis-Herren der SpVgg Effeltrich ist der Regionalliga-Auftakt beim letztjährigen Vizemeister nach einer packenden vierstündigen Auseinandersetzung gelungen. Die Landesliga-Aufsteigerinnen vom TTC Neunkirchen kassierten nach dem Sieg in der Vorwoche ihre erste Pleite.


Herren, Regionalliga Süd

SV Hohenstein-Ernstthal -
DJK-SpVgg Effeltrich 5:9

Vor gut 100 Zuschauern in der berüchtigten Sachsenhölle waren die Gäste in zwei der drei Doppel durch Zaus/Rattassep und Ehret/Büttner erfolgreich. Der knappe Vorsprung hatte auch nach den ersten Einzeln Bestand, weil Martin Jaslovsky Sachsens Toptalent Nick Neumann-Manz in vier Durchgängen niederhielt und Marius Zaus gegen den jungen Russen Dmitrij Zakharov im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte.
Der anschließende Sieg des Abwehrstrategen Diego Rodriguez Egocheaga bei seinem Debüt im Effeltricher Trikot gegen Chris Albrecht war eingeplant, doch vor allem die Art und Weise des souveränen 3:0 von Tobias Ehret über den ehemaligen estnischen Nationalspieler Alex Smirnov war eine absolute Sensation. Mit der Führung im Rücken gelang Marco Büttner ein weiterer Zähler, als er in der vierten Auflage erstmals gegen Thomas Hornbogen - wenn auch knapp in der Verlängerung des fünften Satzes - gewann.
Der erst 14-jährige Johann Koschmieder führte gegen Alexander Rattassep mit 2:0 Sätzen und hatte im "Fünften" fünf Matchbälle. Doch der DJKler behielt kühlen Kopf, wehrte alle ab und verwertete gleich seinen ersten zum 12:10. Durch drei starke Auftritte von Zakharov, Neumann-Manz und Smirnov gegen Rodriguez beim Zwischenstand von 5:7 holten die Gastgeber ihr Publikum zurück. Die SpVgg verfiel jedoch nicht in Panik und machte den Auftakterfolg durch zwei starke Vorstellungen von Ehret gegen Albrecht und Rattassep gegen Hornbogen perfekt. jw


Damen, Landesliga Nordwest

TTC Neunkirchen -
TTC Schimborn 3:8

Die Gastgeberinnen mussten ohne ihre verletzte Kapitänin Petra Rubin antreten, begannen aber vielversprechend. In jeweils drei Sätzen gewannen sie beide Doppel klar. Dann aber kam die kalte Dusche. Die Gäste aus dem Aschaffenburger Land, die den Aufstieg in die Bayernliga knapp verpasst hatten, boten auf allen Positionen eine starke Leistung. Sarah Kinner holte gegen Sandra Andres im Entscheidungssatz mit 11:6 den dritten Punkt für Neunkirchen, was ihr gegen Carina Noe auf der Zielgeraden nicht gelang.
Spvgg Hausen -
TTC Schimborn 5:8

Am gleichen Abend erwartete die Spvgg Hausen ebenfalls den TTC Schimborn. Die Gastgeber machten es erheblich spannender: Nach dem 1:1 im Doppel waren Katrin Müller und Julia Bittan für die Spvgg jeweils zweimal erfolgreich. Die Unterfränkinnen bleiben nach dem fünften Sieg im fünften Spiel aber Tabellenführer. FI


Herren, Oberfrankenliga

DJK Eggolsheim -
TS Kronach 9:3

Gegen den Landesliga-Absteiger hat der Aufsteiger aus der 1. Bezirksliga seine Spitzenposition in der Oberfrankenliga verteidigt. Das Ergebnis fiel allerdings zu deutlich aus. Die Hausherren lagen zwar schnell mit 5:1 vorne, und auch im siebten Spiel mühte sich Alex Brandtl gegen Yannik Rauscher zu einem Fünfsatzsieg, doch dann gab es einen Knick im Spiel.
Stefan Trautmann fand gegen der hervorragend verteidigenden Michael Gehring kein Mittel und unterlag nach gewonnenem ersten Satz mit 1:3. Florain Rudrich verwickelte Michael Bittruf in zahlreiche lange Vorhandduelle aus der Halbdistanz, der Kronacher Routinier hatte aber meist die Nase vorn und gewann klar. Danach drohte das Spiel zu kippen.
Im Duell der Spitzenspieler Marcel Herbert (DJK) und Christoph Teille zeigte der Eggolsheimer im fünften Satz aber, warum er zu den besten Spielern der Liga gehört und entschied das Match mit für ihn untypischen langen Ballwechseln für sich. Tomas Flicek drehte gegen Eichfelder ein 0:2 und Juan Grisales steuerte gegen Ruascher (3:1) den letzten notwendigen Punkt bei.