Ebern — Die Schachspieler des TV Ebern kamen im Auswärtsspiel beim SC 1868 Bamberg IV zum erwartet sicher herausgespielten Erfolg mit 5,5:1,5 Punkten. Da auch die Verfolger SG Hollfeld/Memmelsdorf und Post-SV Bamberg siegreich waren, kommt es am 15. März in Ebern zu einem "Endspiel" um die Meisterschaft der Kreisliga Bamberg.
Die "Turner" treffen dann auf den Tabellendritten Post-SV Bamberg, der zwei Punkte weniger auf dem Konto hat, wobei Hollfeld/Memmelsdorf I lediglich einen Zähler Rückstand auf Ebern aufweist. In der vergangenen Partie boten die Gastgeber nur fünf Akteure auf, während die Eberner Mannschaft auf den kurzfristig erkrankten Georg Maier verzichten mussten. Somit hatten die Gäste bereits vor dem ersten Zug zwei kampflose Zähler auf dem Konto. Die gespielten Partien standen jedoch ebenfalls im Zeichen der Gäste, die keine Begegnung abgaben. Siegreich waren Volker Krenz und Nikolaus Schober, während Willi Maurer, Klaus Vollkommer und Florian Buschbeck jeweils eine Punkteteilung erreichten. di