Ebern — Am heutigen Samstag, Anstoß bereits um 16 Uhr und nicht wie ursprünglich geplant um 17 Uhr, stehen sich in der ersten Runde der Relegation um Aufstieg oder Klassenerhalt in der Fußball-Kreisklasse Coburg der TV Ebern II und der TSV Gleußen in Heilgersdorf gegenüber. Der Sieger aus dieser Partie wird im kommenden Spieljahr der Kreisklasse angehören, während der Verlierer in der zweiten Runde eine weitere Chance erhält und bei einem Sieg ebenfalls in der Kreisklasse auflaufen sein wird.
Die "Turner" gehen zwar leicht favorisiert in diese Partie, doch werden sie auf einen Gegner treffen, der über einen torhungrigen Angriff verfügt, was auch die 108 Treffer in 28 Begegnungen unterstreichen, ein Schnitt von fast vier Toren pro Partie. Diesbezüglich sieht es beim TV nicht so gut aus. 33, die wenigsten der Kreisklasse Itzgrund in 30 Spielen, zeigen dies auf. Beim TSV zeigt vor allem Torjäger Volker Scherbel enorme Abschlussstärke. Doch letztlich werden auch die Tagesform und das Nervenkostüm darüber entscheiden, wer im Anschluss feiern kann. di