von unserem Mitarbeiter Karl-Heinz Frank

Ebermannstadt — Der Milchhof Ebermannstadt investiert derzeit 1,1 Millionen Euro in einen neuen Anbau für Verpackung und eine Lkw-Andockstation mit Bereitstellungs-Kühlraum.
Jetzt konnte Betriebsleiter Robert Nützel mit seiner Belegschaft, den Vertretern der am Bau beteiligten Firmen sowie Ebermannstadts Bürgermeisterin Christiane Meyer (NLE) und auch der Forchheimer Vizelandrätin Rosi Kraus (CSU) beim Richtfest den Umstand feiern, dass die Rohbauten inzwischen fertiggestellt sind.

68 Beschäftigte und fünf Azubis

Die Baumaßnahmen gehören zu einem im Jahr 2012 mit insgesamt vier Millionen Euro aufgelegten Sanierungsprogramm des 1965 eröffneten Milchhofs.
Der Ebermannstadter Milchhof stellt heute mit seinen 68 Beschäftigten und fünf Azubis jährlich rund 6000 Tonnen Mozzarella und Blauschimmel her. Seit 2001 gehört der Milchhof auch der Bayerischen Milchindustrie (BMI) an.