Sehenswerter Kegelsport wurde bei der Tandemmeisterschaft des TV Ebern zum Jahresabschluss geboten. Horst Dürr und Frank Hagel holten sich den Sieg.
14 Gespanne, die an der Weihnachtsfeier ausgelost worden waren, gaben sich in drei Gruppen zu zweimal fünf und einmal vier Teams ein Stelldichein, wobei hier jeder gegen jeden bei jeweils zehn Kugeln auf die Vollen und zehn auf Abräumen gespielt wurde. Ab den Viertelfinals waren es dann 30 Kugeln, und die beiden Endspiele liefen über 60 Kugeln.
Horst Dürr und sein Teamkollege Frank Hagel lagen nach der Vorrunde in ihrer Gruppe mit mageren drei von acht möglichen Zählern auf dem dritten Platz, rollten jedoch in den K.o.-Partien das Feld von hinten auf. Hier die Abschlusstabellen nach der Vorrunde, Gruppe A: 1. Ulf Diringer/Thomas Hagel 8 Punkte; 2. Monika Drummer/Christina Hämmerlein 6, 3. Horst Dürr/Frank Hagel 3, 4. Robert Lurz/Andreas Hämmerlein 3, 5. Stefan Lurz/Thomas König 0, Gruppe B: Willi Holdorf/Luisa Wolfschmitt 8, 2. Silvia Diringer/Yannick Gardt 4, 3. Silvia Hagel/Erni Holdorf 4, 4. Gustav Martens/Gerhard Schultheiß 4, 5. Edmund Stahl/Stefan Wolfschmitt 0, Gruppe C: 1. Achim Dietz/Lukas Wolfschmitt 6, 2. Susanne Dürr/Pascal Schiller 4, Gerhard Suckert/Toni Brückner 2, 4. Sarina Dürr/Georg Heusinger 0
Viertelfinale: U. Diringer/Th. Hagel - Horst Dürr/Frank Hagel 107:111, W. Holdorf/Luisa Wolfschmitt - S.Hagel/E. Holdorf 127:73, A. Dietz/Lukas Wolfschmitt - S. Dürr/P. Schiller 123:108, M. Drummer/Chr. Hämmerlein - S. Diringer/Y. Gardt 105:101 Holz
Halbfinale: H.Dürr/F. Hagel - W. Holdorf/Luisa Wolfschmitt 117:110, A. Dietz/Lukas Wolf-schmitt - M. Drummer/Chr. Hämmerlein 114:113
Das Spiel um Platz 3 gewannen Willi Holdorf/Luisa Wolf-schmitt gegen Monika Drummer/Christina Hämmerlein zwar mit 241:218 recht deutlich, doch lange Zeit sah es nicht danach aus. Ähnlich lief das Endspiel, wobei Horst Dürr/Frank Hagel gegen Achim Dietz/Lukas Wolfschmitt mit 254:241 Holz siegten, doch auch hier lieferten Dietz/Wolfschmitt heftige Gegenwehr. Organisation und Turnierleitung lagen in den Händen von Sportwart Thomas Hagel, der von Gerhard Suckert bestens unterstützt wurde. di