Memmelsdorf — Zu einem standesgemäßen 4:2 (3:0)-Erfolg in der Schmittenau kamen die Coburger gestern, auch wenn sich die Memmelsdorfer "Zweite" tapfer wehrte, vor allem in der zweiten Halbzeit. Bereits in der 3. Minute erzielte die Mannschaft von Trainer Christoph Böger das erste Tor durch Sertan Sener. Dieser Treffer warf natürlich jegliche Defensivtaktik der Hausherren über den Haufen. Nach einem Doppelschlag, für den David Reich in der 15. und 17. Minute verantwortlich zeichnete, war die Partie frühzeitig entscheiden. Die Gäste schalteten einen Gang zurück. Die Memmelsdorfer zeigten nach der Pause, was sie drauf haben, gaben nicht auf und kamen durch Peter Koch (54.) und Johannes Spath (73.) auf 2:3 heran. Das weckte die Coburger wieder auf. Reich mit seinem dritten Tor in Folge gestern in der Schmittenau in der 79. Minute sorgte wieder für klare Verhältnisse für den Tabellenführer aus der Vestestadt. Der Gastgeber bleibt als Zwölfter weiter im Abstiegskampf.


SV Memmelsdorf II gegen
FC Coburg 2:4 (0:3)

SV Memmelsdorf/O. II: Audenrieth - Weiß, Schücker, Pflaum, Koch, Sussner, Spath, Bugar, Brehm (80. Holschuh), Kamm (30. Sowinski), Neuß.
FC Coburg: Knoch - Sommer (12. Schuster), Westhäuser, Heinze, Reich, Sener, Popp, Eichhorn, Tranziska, Schiebel (75. Reußenzehn), Beetz.
SR: Ekici (Hof). - Zuschauer: 40. - Tore: 0:1 Sener (3.), 0:2 Reich (15.), 0:3 Reich (17.), 1:3 Koch (54.), 2:3 Spath (73.), 2:4 Reich (79.).