Am vergangenen Sonntag trafen sich die Mitglieder des Musikvereins Tettau zur turnusmäßigen Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Possecker in Tettau. Vorsitzender Schmidt begrüßte die Anwesenden und ging nach dem Totengedenken sofort auf die umfangreiche Tagesordnung ein. Schließlich standen neben den Wahlen und Berichten der einzelnen Abteilungen diversen Anträge zur Abstimmung.


Neuer Dirigent gesucht

Nachdem gegen Ende der Saison der langjährige Dirigent Holger Heinz erklärte, dass er zur nächsten Wahl nicht mehr zur Verfügung stehe, stand für die Vorstandschaft vor allem die Suche nach einen Nachfolger auf der Agenda. Dies erwies sich relativ schnell als größere Herausforderung als gedacht, da nach einer Abfrage innerhalb der Kapelle niemand bereit war, das Amt des Dirigenten zu übernehmen. Nachdem aus terminlichen Gründen die Jahreshauptversammlung in das neue Jahr verschoben werden musste, erklärte sich Benjamin Baier kommisarisch bereit, das Amt zu übernehmen. Die Wahlen brachten nur geringe personelle Veränderungen. Für das Amt des Ersten Vorsitzenden wurde Dietmar Schmidt vorgeschlagen und gewählt. Den Zweiten Vorsitz übernimmt weiterhin Franz Milich. Als Dritter Vorsitzender stellte sich Manfred Krautwurst zur Wahl.
Zum neuen Schriftführer des Vereins bestimmte die Versammlung Marius Heinz.
Die Kasse bleibt in den bewährten Händen von Peter Tröbs, dessen Kassenprüfung künftig Christop Heinz und Klaus Milich übernehmen. Notenwart bleibt Jörg Barnickel welcher von Marcel Ruß unterstützt werden soll.
Die musikalische Leitung ging an Benjamin Baier und Wolfgang Milich über. Wonach Stellvertreteramt zur Verfügung stand - Baier hatte keine Gegenkandidaten und wurde mehrheitlich zum Ersten Dirigenten gewählt. red