Bei mehreren Kontrollen von Mofafahrern haben die Beamten der Polizeiinspektion Herzogenaurach im Laufe des Sonntags festgestellt, dass deren Mofas frisiert waren. Um 11.40 Uhr fuhr die Streife hinter einem Mofa her, das mit fast 50 km/h unterwegs war. Der 15-jährge Fahrer hatte zwar eine Mofaprüfbescheinigung, jedoch die Drosselung entfernt, so dass er eine Fahrerlaubnis benötigt hätte.
Abends, gegen 20 Uhr, überprüften die Beamten wieder zwei Roller in der Erlanger Straße in Weisendorf. Auch dort stellte sich heraus, dass bei den Fahrzeugen die elektronische Drosselung überbrückt worden und somit die Mofaeigenschaft nicht mehr gegeben war. Alle drei Roller stellte die Polizei zur technischen Untersuchung sicher. Die Jugendlichen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. pol