Erneut findet im Kunstraum S17 in der Salinenstraße eine Diskussion statt. Aber diesmal hängen keine Bilder an der Wand, auf die sich der Betrachter einlassen kann. Also keine Kunst für das heimische Wohnzimmer, über die am Sonntag, 10. Juli, von 14 bis 17 Uhr diskutiert wird. Die Besucher erwartet etwas völlig anderes als Diskussionsgrundlage: Eine Live-Performance, eine Kommunikation unter den Künstlern Wolfgang Maria Meurer, Eva Feichtinger und Stefan Nieland. Die Akteure unterhalten sich über ihr künstlerisches Medium miteinander: Text, Malerei und Musik. Zwischen 14 und 17 Uhr findet etwa alle 30 Minuten eine erneute, spontane Performance statt. red