Bei idealem Sommerwetter füllten zahlreiche Besucher aus nah und fern das Festgelände auf dem Schlüsselfelder Marktplatz. Eingerahmt von den historischen Gebäuden Stadttor und Rathaus, die stimmungsvoll in den spanischen Farben Gelb und Rot illuminiert waren, startete die spanische Nacht bereits zum 18. Mal und hatte nichts von ihrer Attraktivität verloren. Unter den Linden waren Strandliegen verteilt, so dass sich die Besucher wie im Urlaub fühlen konnten.
Die Band "Tough Talk" aus Nürnberg sorgte mit einer Mischung von Latin-Rock, Balladen und aktuellen Songs für beste Partystimmung, so dass am Schluss die Tanzfläche bis zum letzten Platz gefüllt war. Natürlich war auch für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt. Mit Spezialitäten vom Grill, Paella, Kaffee und Kuchen gab es ein reichhaltiges Angebot. An der Cocktailbar vor einer großen Leinwand mit Palmen und Strand konnte man sich sofort in Urlaubsstimmung versetzen. Sehr stimmungsvoll auch die Bar, die im Stadttor untergebracht war.


Feier ohne Exzesse

So ging auch in diesem Jahr eine rundum gelungene spanische Nacht zu Ende. Hervorzuheben ist, dass die Veranstaltung - wie schon in den vergangenen Jahren - friedlich verlaufen ist und auch Probleme mit alkoholisierten Besuchern ausblieben. Das hängt sicher auch damit zusammen, dass hier alle Altersgruppen vom Kind bis zum Großvater vertreten sind und generationsübergreifend feiern wollen.
Hervorzuheben ist auch der Einsatz der vielen Helfer der Feuerwehr, die beim Aufbau, bei der Veranstaltung sowie beim Abbau teilweise über 24 Stunden bei großer Hitze im Dauereinsatz waren.
Thomas Messingschlager