Ein bisschen Herzklopfen verspürte sie schon. Kein Wunder, Marie Prechtl stand ja auch zum ersten Mal vor Publikum auf der Bühne. Doch als die Neunjährige zum Mikrofon griff, war das Lampenfieber verflogen.
Mit ihrer zarten Stimme sang sich das Mädchen mit Liedern zur stillen Zeit wie "Leise rieselt der Schnee" und "Ave Maria" in die Herzen der Zuhörer. Es ist schon lange her, dass ein Kind beim Seniorennachmittag der Marktgemeinde Ludwigschorgast mitgewirkt hat.
Die zahlreichen Besucher in der festlich geschmückten FC-Turnhalle quittierten den Auftritt spontan mit Beifall. "Wir wollen heute die Alltagssorgen vergessen und uns auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen lassen", betonte Bürgermeisterin Doris Leithner-Bisani. "Advent eines Menschen", mit dieser nachdenklichen Geschichte führte Pfarrer Michal Osak in das Geschehen ein.


Besinnliches Programm

Unter der bewährten Regie von Franz Gebert, der sich als Sprecher mit der Legende der heiligen Barbara befasste, folgte dann ein besinnliches und abwechslungsreiches Programm, das keine Wünsche offen ließ.
Die Singgruppe des Gesangvereins Liederhort und das Klarinettentrio mit Claudia Goller, Laura Bauerschmidt und Anastasia Braunersreuther präsentierten einen bunten Querschnitt weihnachtlicher Klänge.
Ein anspruchsvolles Klavierstück von Roland Daig schuf eine erwartungsvolle Adventsstimmung. Das am Ende gemeinsam gesungene Lied "Tochter Zion, freue dich" vereinte Zuhörer und alle Akteure in der Vorfreude auf das kommende Fest.
Im geselligen Teil bewirtete die Marktgemeinde die Gäste, darunter der Untersteinacher Pfarrer Wolfgang Oertel, mit Gebäck, Punsch und Kaffee. tb