Der Bund Naturschutz hat jetzt die ersten Amphibien auf dem Weg zu ihren Laichplätzen entdeckt. Am vergangenen Wochenende führte die BN-Ortsgruppe Forchheim ein Ramadama am stationären Amphibienzaun nahe der Örtelbergweiher bei Forchheim durch. Dabei wurde das System gereinigt, Kleingehölz und Schilf im Bereich des Zauns zurückgeschnitten und Abfall aufgesammelt. Aufgrund vieler kleiner und großer Helfer war die Arbeit innerhalb von zwei Stunden getan. Speziell die jungen Teilnehmer freuten sich auf den Fund jeweils eines Berg- und eines Teichmolches. Dies zeigt, dass - günstige Temperaturen vorausgesetzt - die Wanderung der Amphibien von den Winterquartieren zu ihren Laichplätzen unmittelbar bevorsteht. Das Aufstellen der mobilen Zäune im Landkreis sollte also in den nächsten Tagen erfolgen. Der BN wird auch 2016 die Wanderung der Amphibien überwachen und Interessierten Exkursionen anbieten. Foto: Herbert Lüttich