Kemmern/Coburg — Bei besten Laufbedingungen kam in Kemmern im Rahmen des Kuckuckslaufes die oberfränkische Meisterschaft über zehn Kilometer zur Austragung. Im Nachwuchsbereich überzeugten die Aktiven des TSV Mönchröden und die drei Geschwister Kolocsai vom TSV Scheuerfeld.
Das Hauptrennen über zehn Kilometer, gleich fünf Runden durch Kemmern, beherrschte Mario Wernsdorfer von der LG Bamberg (33:10 Minuten). Schnellster Athlet des Leichtathletik-Kreises Coburg wurde Viktor Renner vom TSV Mönchröden als 16. und Dritter der M45. Seine Zeit: 39:24 Minuten.
Klassensiege gab es durch Niklas Pomme (TSV Mönchröden) in der U18 mit guten 42:19 Minuten, Theresa Musiol in der gleichen Klasse weiblich und durch die erstaunlich gute Sandra Nossek in der W45. Christa Lendner vom Coburger Run and Bike Team gewann die W60. uz