Haßfurt — Der 21. Oktober 2015 ist ein besonderer Tag. Zumindest für Fans der Kultfilme "Zurück in die Zukunft". Der 1989 gedrehte zweite Teil beinhaltet eine Reise ins Jahr 2015 - genau heute. Eine Gelegenheit, zu sehen, wie man sich vor 26 Jahren die Zukunft vorstellte. Vielerorts wird der Film deshalb heute im Kino gezeigt. Der CVJM Haßfurt-Oberhohenried hat einen Filmabend organisiert: Am Freitag, 23. Oktober, 18 Uhr, werden im evangelischen Gemeindehaus alle drei Teile der Reihe gezeigt.
"Es soll kein großes Event sein", erklärt Stefan Nüßlein vom CVJM, "wir sagen einfach: Wir schauen uns den Film an, und wer will, kann mitschauen".
Der erste Teil der amerikanischen Reihe entstand 1985. Die Helden Marty McFly (Michael J. Fox) und Dr. Brown (Christopher Lloyd) reisen mit einer Zeitmaschine 30 Jahre in die Vergangenheit: 1955 lernt Marty seine Eltern als Jugendliche kennen. Tatsächlich gibt es im zweiten Teil einiges zu sehen, das eingetroffen ist: Flachbildschirme, Mobiltelefone, Videochats. Auch weltpolitisch lag man richtig. Die wirtschaftliche Bedeutung des asiatischen Raumes hat zugenommen. Noch nicht gibt es fliegende Autos oder das "Hoverboard". Auch Roboter oder selbstschnürende Schuhe lassen auf sich warten. pes