Während der Spitzenreiter der Fußball- Kreisklasse Schweinfurt 3, TSV Kirchaich, auf seinen Heimvorteil setzt, will der Verfolger Spfr. Steinbach in Oberschwappach Revanche für die überraschende Hinspiel-Pleite.
Seine jüngsten sechs Begegnungen hat der TSV Kirchaich alle gewonnen, und der Siegeszug soll auch gegen den VfR Hermannsberg-Breitbrunn Bestand haben. Auch wenn die Gäste auswärts bislang lediglich zwei Mal ohne Punkt blieben, geht der Spitzenreiter doch als Favorit ins Rennen. - Revanche ist angesagt bei den Spfr. Steinbach, die sich nur ungern an den Auftakt gegen die DJK Oberschwappach und die 1:2-Heimpleite erinnern. Im Rückspiel hat die auswärts noch immer ungeschlagene Seufert-Mannschaft sicher beste Chancen, behielten die DJKler doch daheim erst zwei Mal die Oberhand. - Zwei Spiele, nur ein Zähler: Der RSV Unterschleichach hat zuletzt etwas geschwächelt. Beim zweiten Heimauftritt in Folge hoffen RSV-Kapitän Fabian Kraus und sein Team darauf, dass gegen den auswärts erst einmal erfolgreichen SV Fatschenbrunn wieder ein "Dreier" eingefahren wird. - Reicht es gegen den FC Sand III wieder einmal zu einem Heimsieg? Die DJK Fürnbach/Dankenfeld wird sich gegen die "Korbmacher" jedenfalls mächtig ins Zeug legen, schließlich holte sich der Abstiegskandidat in den letzten beiden Partien vier Punkte. - Geht es nach der Serie der jüngsten Partien, dann sollte der SC Geusfeld das Aufeinandertreffen mit dem SC Trossenfurt-Tretzendorf für sich entscheiden. Die Elf um Spielertrainer Uli Loeper denkt aber sicher noch an die 1:4-Klatsche im Hinspiel und wird alles daran setzen, nicht erneut mit leeren Händen dazustehen.


Kreisklasse Schweinfurt 4

Nach zuletzt sechs Siegen in sieben Begegnungen wollen die Spfr. Unterhohenried ihren erfolgreichen Lauf fortsetzen und auch im Heimspiel gegen die auswärtsschwache SG Stadtlauringen/Ballingshausen voll punkten. - Um den Abstand auf die Nichtabstiegsplätze in der Tabelle zu verringern, braucht der RSV Buch in der wichtigen Partie gegen den "Schleuderplatz"-Inhaber FC Nassach unbedingt einen weiteren Heimsieg.
Gegen den Spitzenreiter TSV/FT Schonungen wäre ein weiterer Heimerfolg des SV Sylbach immens wichtig, um in der Spitzengruppe der Tabelle weiter mitmischen zu können. - In der Begegnung des TSV Burgpreppach gegen den TSV Aidhausen fällt es schwer, eine Mannschaft zu favorisieren, wobei der Heimvorteil den Burgpreppacher "Füchsen" ein leichtes Plus einräumt. Mit einem Sieg würden die Hausherren in der Tabelle an Aidhausen vorbeiziehen. rn/di