Der Tabellenführer der Fußball-Kreisliga Bamberg, SV Würgau, verpasste gestern Abend die Chance, sich weiter von seinen Verfolgern abzusetzen, durch eine 0:1-Niederlage bei der DJK Stappenbach. Ebenfalls mit 0:1 unterlag der SV DJK Tütschengereuth zu Hause dem FSV Buttenheim.


Kreisliga Bamberg

DJK Stappenbach -
SV Würgau 1:0

Im Nachholspiel hatte Würgau den besseren Start, besaß aber bis auf ein paar Weitschüsse keine größeren Chancen. Stappenbach spielte eine schwache erste Halbzeit. Nach dem Wechsel nahm das Spiel dann Fahrt auf. Erst drückte Stappenbach, in der 50 Min. verwandelte Meth einen Freistoß zum 1:0. Würgau war kurz geschockt, kam dann seinerseits zu guten Torchancen. Hemmer und Neuß scheiterten an Torwart Kaiser, erneut Hemmer und Schmauss schossen knapp über das Tor. In der Schlussphase dann kam Stappenbach zu vielen Konterchancen, versäumte es aber, die Partie vorzeitig zu entscheiden, und gewann etwas glücklich.
SV DJK Tütschengereuth -
FSV Buttenheim 0:1

Die Gäste begannen stark, und bereits nach vier Minuten hatte die DJK großes Glück, als ein Schuss von Markus Stettner von Innenpfosten zu Innenpfosten, aber nicht ins Tor sprang. Zehn Minuten später machte es Stettner besser und staubte nach einer flachen Eingabe von links völlig freistehend zum 0:1 ab. Langsam arbeiteten sich die Gastgeber in die Partie und hatten Pech bei einem Pfostentreffer von Christian Krapp oder einem wuchtigen Freistoß von Lukas Wernsdorfer. Nach der Pause kämpften beide Teams verbissen, ließen jedoch kaum Torchancen zu.


Kreisliga Bayreuth

DJK Königsfeld -
SV Mistelgau 4:1

Die Königsfelder gerieten in der 17. Minute durch Steinke in Rückstand, doch Stefan Weidner glich schon eine Minute später aus und traf in der 20. Min. zum 2:1-Pausenstand. Als die Gäste in der Schlussphase auf den Ausgleich drängten, machten Patrick Dippold (87.) und Martin Lindner (90.) alles klar. red