Der Regenguss zur Begrüßung des 2. Spiel- und Sportfestes auf dem SG-Gelände konnte den Tatendrang der über 50 Kinder und Jugendlichen kaum bremsen, denn die Stationen waren in das bunt geschmückte Olympiazelt verlegt worden. Das glich im Handumdrehen einem veritablen Zirkuszelt.
Es herrschte ein fröhlich-aufgeregtes Gewusel aus Tanzmäusen, Kampfgeistern, aufstrebenden Turn- und Ballkünstlern und einer ansehnlichen Zuschauerriege aus stolzen Familienangehörigen. Am Schminktisch verwandelte die Theaterabteilung kleine Mädchen in Prinzessinnen und die Buben in Space-Heros.
Die Handballabteilung hatte eine Torwand mit eingebauter Gummibärchenwurfmaschine mitgebracht, die einen Treffer postwendend mit einem Tütchen belohnte. Volle Punktzahl auf dem Laufzettel gab es allerdings nur für das reaktionsschnelle Auffangen durch den Schützen. Am Volleyballnetz versuchte sich der Nachwuchs und bei der Tanzabteilung warteten schon Jonglagetücher und Bänder auf die künftigen Balletteusen.
Je nach Gemütslage wurde das improvisierte Kampfsportstudio angesteuert, das den künftigen Pointfightern prompt die ersten Kicks und Püffe einbrachte.
Die Tischtennisabteilung zeigte die vielseitige Einsetzbarkeit des kleinen weißen Balls zur Schulung der Reaktionsschnelligkeit.
Eine besondere Herausforderung an Motorik, Koordination und Beweglichkeit stellte der Balancier- und Kletterparcours dar, den die Turnabteilung auf der Wiese aufgebaut hatte. Ein Renner war die durch die Fussballabteilung aufgestellte große Torwand samt Kleinfeld.
Die Familienolympiade forderte den sportlichen Ehrgeiz der Eltern beim Schubkarrenslalom heraus. Zum Lohn winkten eine Medaille und viele Preise. Höhepunkte waren die Auftritte der Jugendgarde, der Tanzgruppe "Mäuse", die Kickbox-Demo der "Kampfgeister" und eine Fallschirmaktion mit bunten Luftballons.
Das Spielfest war auch die ideale Plattform für die feierliche Übergabe der Gründungsurkunde des DTB-Kinderturn-Clubs der SG durch die Vertreterin des Deutschen Turnerbundes, Astrid Hess. Der Auftritt des Clubmaskottchens, des Affen Taffi, rundete das dreistündige locker-fröhliche Sport- und Spielfest ab. Carola Fricke