Klaus Schmitt und Maximilian Glas

Der Freistaat hält sich für ein fortschrittliches Bundesland. Aber in diesem Fall hinkt Bayern hinterher. Als einziges Bundesland sind in Bayern die Polizisten bislang noch in grünen Uniformen unterwegs und mit grün-silbernen Streifenwagen im Einsatz. Im März 2015 sprach sich in einer Abstimmung die große Mehrheit der uniformierten Polizisten in Bayern für blau als neue Kleidungsfarbe aus. Und passend zur neuen Uniform ändert sich die Farbgebung für die Streifenwagen. Aus grün-silber wird blau-silber. In einigen Polizeidienststellen, etwa im oberfränkischen Bad Staffelstein, sind die ersten blau-silbernen Streifenwagen bereits im Einsatz.
Bis zum Jahresende rechnen die beiden Inspektionen im Kreis Haßberge, Haßfurt und Ebern, damit, dass die ersten blau-silbernen Streifenfahrzeuge in Dienst gestellt werden. Das läuft im Zuge des üblichen Austausches der Autos. "Die nächsten Fahrzeuge werden wohl blau werden", sagt Jürgen Watzlawek, der Leiter der Dienststelle in Ebern. Gegen Jahresende dürfte das sein. Zum gleichen Zeitpunkt werden auch die ersten blau-silbernen Fahrzeuge auf den Hof der Haßfurter Dienststelle rollen, wie Joachim Wolf, der stellvertretende Inspektionsleiter in Haßfurt, bestätigte. Einen BMW mit dieser Lackierung erwarten die Haßfurter.
Ein Thema im Kollegenkreis war die neue Farbgebung weder in Ebern noch in Haßfurt. "Das Thema ist durch", betont Jürgen Watzlawek. Zur Farbe habe es "keine Diskussionen" gegeben, ergänzt Joachim Wolf. Das Ganze sei außerdem stimmig. Blaue Autos und blaue Uniformen!
Die neue Optik der Streifenwagen ist nicht nur rein ästhetischer Natur, sondern soll auch für mehr Sicherheit sorgen. Mit der neongelben Warnbeklebung an den Seiten sind die neuen, die blauen Fahrzeuge besser erkennbar. Das ist für die eingesetzten Streifen vor allem beim Absichern von Unfallstellen ein großes Plus. Neu ist auch der Hinweis in der Fensterscheibe auf die Notrufnummer 110.
Weitere Neuerungen sind ein akustisches Anhaltesignal und Blaulicht im Kühlergrill. Technisch gesehen gibt es keine großen Änderungen im Vergleich zu den "alten" Dienstfahrzeugen.
Nicht ganz so schnell wie die neuen Autos wird es die neuen Uniformen geben. Haßfurt bekommt die neue Kleidung im ersten Quartal 2018. In Ebern dürfte es ein ähnlicher Zeitpunkt sein. Fest steht: Bis spätestens Oktober 2018 sollen alle 28 000 uniformierten Polizisten in Bayern blau ausstaffiert sein.
Jürgen Watzlawek ist sich sicher, dass er die blaue Uniform nicht mehr anzieht. In einem dreiviertel Jahr geht der Eberner Polizeichef in Pension. Das wird er nach seiner Einschätzung in einer grünen Uniform tun.