Verbranntes Essen löst Großeinsatz aus

Allertshausen — Angebranntes Essen auf einem Elektroherd sorgte am Montagnachmittag für einen Großeinsatz der Feuerwehr in dem Maroldsweisacher Gemeindeteil. Ein 72-jähriger, allein lebender Mann hatte Essen auf den Herd gestellt und war im Nebenzimmer eingeschlafen. Ein Anwohner bemerkte, dass Rauch aus dem Küchenfenster quoll und setzte einen Notruf ab. Die Feuerwehr wollte gerade die Haustür mit Gewalt öffnen, als der 72-Jährige aufmachte. Der Mann kam mit leichter Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Am Gebäude entstand kein Schaden.Vor Ort waren sieben Feuerwehren, eine Notärztin und eine Streife aus Ebern.
80-Jährige stahl für einen Euro Fleischwaren

Ebern — Am Dienstag beobachtete die Leitung eines Eberner Einkaufsmarkts eine Kundin, die sich schon früher auffällig verhalten hatte. Sie legte Waren in ihren Einkaufskorb im Einkaufswagen. Darüber breitete sie einen Prospekt aus und legte an der Kasse nicht alles aufs Band. Der Polizei sagte sie, sie habe die Tüte (Fleisch für 1,02 Euro) vergessen. Da es sich um einen Wiederholungsfall handelt, muss die 80-Jährige mit Konsequenzen rechnen, teilt die Polizei mit. pol