Mönchröden — Dem TSV Mönchröden ist es gelungen, die Würzburger Kickers für ein Freundschaftsspiel am Sonntag, 15. Juni, ab 16 Uhr im Wildpark Mönchröden zu gewinnen.
Die Würzburger Kickers wurden am Mittwoch, 14. Mai, gegen den SV Schlading-Haining (Passau) Bayerischer Totopokalsieger und sind damit für die 1. Hauptrunde im kommenden DFB-Pokal qualifiziert. Bei der Auslosung am 1. Juni bescherte den Würzburger Kickers die Glücksfee Fortuna Düsseldorf als Gegner.
Der TSV Mönchröden hat seinerseits an Christi Himmelfahrt zum dritten Mal in Folge den Toto-Pokal im Spielkreis Coburg, Kronach, Lichtenfels gewonnen und ist dadurch für die 1. Hauptrunde im kommenden BFV-Toto-Pokal qualifiziert. Im Wildpark Mönchröden kommt es also zum Aufeinandertreffen von "echten Pokalhelden".
Ab der neuen Saison übernimmt Bernd Hollerbach als Trainer die Würzburger Kickers. Mit dem Programm "Würzburg in die 3.Liga - Jetzt oder nie" möchte der Verein binnen drei Jahren aus der höchsten Amateurklasse, der Regionalliga Bayern, in den bezahlten Fußball aufsteigen. Die Begegnung am Sonntag, 15. Juni, beim TSV Mönchröden ist das erste Testspiel auf fränkischem Boden für die neue Spielzeit nach einem einwöchigem Trainingslager der Kickers in den Kitzbühler Alpen in Wörgl.
Der TSV Mönchröden startet mit dem Freundschaftsspiel in die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit in der Bezirksliga Oberfranken. Die "Mönche" verfolgen dabei weiterhin ihr Konzept, jungen ambitionierten Fußballern aus der Region eine sportliche Heimstätte zu bieten.
Bis zum jetzigen Zeitpunkt haben sich dem TSV Mönchröden neben Marco D'Antimi (TBVfL Neustadt-Wildenheid) als Trainer der 2. Mannschaft noch Frank Bartelmann (TSV Meeder), Fabio Cannone (TBVfL Neustadt-Wildenheid), Marco Fleißner (SV Friesen), Steffen Hübner (TSV Grub am Forst), Alexander Reuß (ESV Lichtenfels), Sebastian Viertel (TSV Scherneck) und Patrick Wicht (SC Sylvia Ebersdorf) angeschlossen.
Der TSV Mönchröden freut sich auf möglichst viele Zuschauer und hat beschlossen, einen Euro pro zahlendem Zuschauer als Unterstützung der gemeinsamen Jugendarbeit im Fußball in Rödental an die JFG Rödental weiter zu geben. mfo