Altenkunstadt — "Wie schön, dass du geboren bist. Wir hätten dich sonst sehr vermisst", sangen die Mädchen und Jungs der gelben Gruppe aus voller Kehle. Gewidmet war das fröhliche Lied Alexandra Marr, die am Wo-chenende ihr 25. Dienstjahr als Kinderpflegerin der Kreuzberg-Kindertagesstätte Altenkunstadt feierte.


Offenes Ohr für die Eltern

Helfer hatten dafür den Turn-raum mit Kerzen und Blumen festlich geschmückt. Kita-Leiterin Evi Beier bezeichnete in ihrer Laudatio die Jubilarin als zuverlässige und pflichtbewusste Kollegin, die nicht nur bei den drei Kernleistungen der Einrichtung - Erziehung, Bildung und Betreuung - hervorragende Arbeit leiste: "Hilfsbereit, wie sie nun mal ist, springt unsere Frau Marr stets ein, wenn von den Kolleginnen jemand ausfällt, und auch für die Belange der Eltern hat sie stets ein offenes Ohr."
Die Mitarbeiterin organisiere das jährliche Schultütenbasteln mit den Müttern der Vorschul-kinder ("Sie denkt sich dafür die tollsten Sachen aus"), übernehme den Speisen- und Getränke-Einkauf für die Kita, dekoriere, backe und koche für Kindergartenfeste und sei am "Computer total fit". Auch die Vorberei-tung von Ausflügen und Theaterfahrten liegen Beier zufolge in den Händen der tüchtigen Kollegin. In der Mitarbeitervertretung des Heilpädagogischen Zentrums Lichtenfels als Träger der Kita bekleide Marr das Amt der Schriftführerin.
Die Einrichtungsleiterin erinnerte an das Jahr 2011, als Alexandra Marr die Lotti-Karotti-Kochschule speziell für Vorschulkinder ins Leben rief: "Die Abc-Schützen in spe werden hier mit dem handwerklichen Kochen vertraut gemacht und erfahren Interessantes über Lebensmittel und ihre gesunden Inhaltsstoffe." Rezepte der "Schule" sind auch in dem Koch- und Backbuch "Schleckermäulchen und Naschkatze" zu finden, das die Kreuzberg-Kindertagesstätte auf eine Initiative der Kinderpflegerin im Juli 2013 mit einer Auflage von 500 Exemplaren herausgab. Der 64 Seiten dicke Band, in den Alexandra Marr viel Zeit, Arbeit und auch Geld investiert hat, enthält 102 Rezepte für Kuchen, Torten, Desserts, Muffins, Plätzchen und Waffeln. Der Verkaufserlös kommt der Kita zugute.


Mit Handabdruck verewigt

Leiterin Evi Beier dankte der Mitarbeiterin für ihr engagiertes Schaffen und wünschte für den weiteren Lebensweg Gesundheit und Wohlergehen. Namens des Personals der Kita gratulierte Erzieherin Sabine Jachmann der Kollegin zum Dienstjubiläum und überreichte ein Geschenk. Vorsitzende Eva Schütz und Gremiumsmitglied Simone Gräbner, die die Glückwünsche des Elternbeirats übermittelten, würdigten das segensreiche Wirken der Kinderpflegerin im Dienst an Mädchen und Jungen. Die Kinder der gelben Gruppe überreichten "ihrer Frau Marr" Glückwunschkarten, auf denen sie sich mit ihrem Handabdruck verewigt hatten. Mit Liedern und Gedichten gestalteten die Kleinen das Rahmenprogramm. Sabine Jachmann spielte dazu Gitarre. Alexandra Marr bedankte sich für die lobenden Worte, Glückwünsche und Geschenke und lud Kinder und Er-wachsene zu einem reichhaltigen Imbiss in den Gruppenraum ein. Bernd Kleinert