Mit dem 5:2-Auswärtssieg bei der SG Marktleugast (12.) hat der SV Memmelsdorf II (14.) in der Fußball-Kreisliga Bayreuth-Kulmbach aufhorchen lassen. Mit 0:4 musste sich die DJK Königsfeld (13.) dem Tabellenführer VfR Katschenreuth geschlagen geben. Damit hielt die Königsfelder Negativserie an. Der BSC Saas-Bayreuth II (5.) schlug den TSV Stadtsteinach (8.) mit 3:1, ansonsten gab es fünf Spielausfälle.
DJK Königsfeld -
VfR Katschenreuth 0:4
Am gestrigen Spieltag gab es für die DJK Königsfeld nichts zu holen. Die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte eine harmlose Heimelf, die die Gäste aus Katschenreuth nach Belieben spielen ließ. Bereits in der 3. Min. verbuchte M. Kirsch nach einem Eckball das 1:0 für den Gast aus Katschenreuth. Der VfR kam immer wieder gefährlich über Außen und konnte meist nur durch ein Foul gestoppt werden. Nach solch einem Foul in der 11. Min. netzte J. Angermann zum 0:2 ein. Nach diesem Doppelschlag ging es ohne Torerfolg der DJK in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte bäumten sich die Königsfelder noch einmal auf, doch konnten keine Chancen heraus gespielt werden. In der 82. Min. erhöhte P. Knoll auf 0:3. Nach einem Ballverlust setzte sich J. Knopf gegen zwei Abwehrspieler durch und markierte den 0:4-Endstand (85. Min).
SG Marktleugast -
SV Memmelsdorf II 2:5

Aufgrund der Absage des Landesliga-Spiels des SV Memmelsdorf traten die Gäste mit neun Spielern ihrer ersten Mannschaft an. Die Rollen waren damit klar verteilt. Die spieltechnisch besseren Gäste ließen Ball und Gegner laufen. Die überraschende Hausherrenführung durch Weiß stellten Zahl, Koch und Hummel jedoch innerhalb zehn Minuten auf den Kopf. Damit war das Spiel aber noch nicht entschieden, denn Groß konnte noch vor der Pause auf 2:3 verkürzen. Baumüller setzte mit dem 2:4 dann endgültig die Zeichen auf einen Gästesieg. SG-Keeper Schuberth musste zwar durch Kamm das fünfte Mal hinter sich greifen, verdiente sich mit etlichen Paraden und einem gehaltenen Handelfmeter zusammen mit Korzendorfer und Groß Bestnoten. red